Logo

Patchwork - und Quiltforum

Forum für alle Themen rund um Patchwork und Quilts


 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
     Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 
Nützliches
Patchworklexikon
Terminkalender
Smileygenerator

Für Mitglieder
Bilder hochladen
Patchworkchat

Links
Patchwork - Anleitungen
Patchwork - Oase
MeinStoffpaket



- für unsere Lieselfee'n

Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5  Weiter


 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Patchwork - und Quiltforum Foren-Übersicht -> Techniken und Anleitungen -> Schritt für Schritt Anleitungen mit Bildern
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  
Vorheriges Thema anzeigen: Kartoffelsack für Raclette
Nächstes Thema anzeigen: Stoff-Schale zum Wenden  
Autor Nachricht
wuermlie



Anmeldungsdatum: 04.04.2007
Beiträge: 2370
Wohnort: Saalfeld

BeitragVerfasst am: 26.02.2011, 19:44    Titel: - für unsere Lieselfee'n

Nach dem ich das Problem mit den Bildern lösen konnte ist hier nun die Anleitung erneut. Ich hoffe es ist alles so erklärt das es auch ein Anfänger versteht. Auch bin ich offen für Tipps denn auch ich bin noch kein alter Hase was das Lieseln angeht und man lernt doch gern dazu wenn die Arbeit Spaß macht.

So habe ich meinen Läufer gearbeitet

Als erstes nehme ich mir ein Stück Pappe und klebe mir mein Hexagon drauf. Dann zeichne ich mir die Nahtzugabe in diesem Fall 0,75 cm bzw 0,29 (0,295) Inch schneide mir die Schablone aus und nun kann ich los legen meinen Stoff zu zu schneiden.



Hier muss auch jeder sehen wie er den Stoff zusammen legt, ich traue mir zu den Stoff mit dem Rollschneider mehrfach aus zuschneiden, bis zu vier Lagen, also lege ich mir den Stoff dem entsprechend zusammen. Die vordere Kante begradige ich und lege meine Schablone auf. So schneide ich alle Stoffe zu die ich verarbeiten möchte.







Für die Hexagone brauchen wir auch noch die Papierschablonen. So schneide ich mir aus Papier (normales Schreibpapier) so viele Hexagone ohne Nahtzugabe wie ich benötige.

Eine Papierschablone und ein Stoffhexagon, zusammen legen. Wer ganz unsicher ist kann das Papier mit einer Stecknadel feststecken, aber bei den kleinen Hexagonen ist das denke ich nicht notwendig. Dann heften wir die Nahtzugabe um wie auf den folgenden Bildern zu sehen ist.









Hat man alle Hexagone geheftet legt man sich sein Muster zurecht. Hier gibt es auch einige Möglichkeiten und jeder macht es anders. Ich nähe mir die Blumen erst zusammen bevor ich sie zusammen füge. Man kann sich das Muster auch erst im Ganzen zusammen legen und dann die Hexagone zu Streifen zusammen nähen (aneinander reihen) und dann Streifen für Streifen zusammen fügen.




Sind alle Blumen zusammengenäht lege ich mir das Muster zusammen wie ich es gern hätte und nähe mir die Blumen in der entsprechenden Kombination zusammen. Dann das Werk auf den Stoff für den Läufer legen





Auf den Stoff stecken und aufnähen und zwar genau so wie ich die einzelnen Hexagone zusammen genäht habe. Man sollte so wenig wie möglich Stiche sehen. Das ist eine reine Übungssachen, um so öfter man Lieselt desto besser wird das Stichbild.



Nach dem Aufnähen drehe ich das Teil um so das ich die Linke Seite oben liegen habe und nur die Stiche sehe. Wie man auf dem zweiten Bild sehen kann schneide ich mit einer Nahtzugabe die Hexagone frei.





Jetzt alles wieder umdrehen so das man das Muster von oben sehen kann um die Heftfäden zu entfernen. Nach dem die Heftfäden raus sind kann man die Papierstücke herausnehmen. Wenn man beim zusammen Nähen der einzelnen Hexagone keine zu tiefen Stiche gemacht hat lassen sich die Papierschablonen sehr leicht heraus nehmen. Jetzt einmal über das Ganze bügeln.





Da ich Runde Ecken haben möchte lege ich mir mein Läufertop einmal zur Hälfte in der Länge zusammen. Um eine schöne Rundung zu erhalten nehme ich mir einen Teller als Hilfsmittel. Diesen lege ich genau auf die Ecken und zeichne mir die Rundung des Tellers nach. Nun noch ein Vlies auf die linke Seite bügeln und den Rückseitenstoff zuschneiden. Beide Teile gut übereinander legen, zusammen stecken und mit einem Schrägband einfassen. Man kann auch die beiden Teile nehmen rechts auf rechts legen und zusammen nähen bis auf eine kleine Öffnung zum Wenden so benötige ich kein Schrägband.











Zum Schluss habe ich noch die Hexagone mit der Nähmaschine gesteppt, das beide Teile besser zusammen halten.

Fertig ist der Läufer. Ich hoffe die Anleitung ist verständlich erklärt. Viel Spaß beim selbst versuchen.







Das alles gibt es auch noch einmal auf meinem Blog
_________________
LG Betty
________________
Mein Blog

Tagebuch


Zuletzt bearbeitet von wuermlie am 26.12.2012, 20:59, insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben
Website dieses Benutzers besuchen
Werbung
Registrieren oder Einloggen, um Werbung auszublenden





BeitragVerfasst am: 26.02.2011, 19:44    Titel: Werbung



Nach oben
Ferra



Anmeldungsdatum: 30.10.2010
Beiträge: 298

BeitragVerfasst am: 26.02.2011, 20:55    Titel:

hallo Bettina,

eine schöne Anleitung Smile Beim Zuschneiden der Hexagons habe ich mal gesehen, dass man die vorbereiteten Streifen nochmals faltet und quasi "halbe" Hexagons schneidet. Wenn der Stoff dann wieder aufgeklappt wird, hat man das ganze Hexagon, aber es geht eben ein bisschen schneller beim Schneiden.
Hier ist der Link, in dem das gut beschrieben ist: (im Video) http://www.kayewoodtv.com/ktv/?dlink=true&chn=0&vid=ktvvids/Hexagon_Cut_and_Sew.flv
Das fand ich ziemlich praktisch und mit einer Hexagonschablone braucht man sicher auch nicht dieses Dreieckslineal...

Bin auf die Fortsetzung gespannt Smile
Nach oben
cooniefan



Anmeldungsdatum: 06.01.2010
Beiträge: 1787
Wohnort: Haar bei München

BeitragVerfasst am: 27.02.2011, 11:06    Titel:

Hallo Bettina,

vielen lieben Dank für deine Anleitung. Vorallem die Zuschneidetechnik finde ich super. Very Happy
_________________
Liebe Grüße

Sylvia
Nach oben
curlysue



Anmeldungsdatum: 22.06.2009
Beiträge: 5568
Wohnort: Bayern

BeitragVerfasst am: 27.02.2011, 11:20    Titel:

Liebe Bettina!

Klasse Anleitung! Ich gehe beim Heften anders vor, dadurch kannst du dir am Schluß einen Arbeitsschritt sparen..... das Heftfädenrausziehen!

Dabei legt man die Schablone auf die linke Stoffseite, klappt die NZ wie gehabt ein und heftet nicht durch die Schablone, sondern auf der Seite, auf der man nur die NZ sieht. Dort nur an den Ecken die "Überlappung" der NZ fixieren und je nach Größe der Hexas einen Zwischenstich oder direkt einen Spannstich zur nächsten Ecke machen.

Früher hab ich auch durch die Schablonen geheftet, allerdings halten so die Schablonen länger und man kann die Heftfäden drinlassen, somit ist das Werkteil auch stabiler!

Herzliche Grüße
curly
_________________
curlysue

Es sind die Begegnungen mit Menschen,
die das Leben lebenswert machen.
- Guy de Maupassant -
Nach oben
Alexandra



Anmeldungsdatum: 19.06.2010
Beiträge: 582
Wohnort: Wien

BeitragVerfasst am: 27.02.2011, 19:50    Titel:

Ich mach es auch wie Curly, denn da kann ich dann die Heftfäden super drin lassen.

Freu mich schon auf den Rest der Anleitung!! Laughing
Nach oben
wuermlie



Anmeldungsdatum: 04.04.2007
Beiträge: 2370
Wohnort: Saalfeld

BeitragVerfasst am: 06.03.2011, 19:17    Titel:

Danke Wink
_________________
LG Betty
________________
Mein Blog

Tagebuch


Zuletzt bearbeitet von wuermlie am 26.12.2012, 19:57, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Website dieses Benutzers besuchen
Alexandra



Anmeldungsdatum: 19.06.2010
Beiträge: 582
Wohnort: Wien

BeitragVerfasst am: 07.03.2011, 09:38    Titel:

Danke für die Anleitung, eine Frage habe ich aber noch:

Schneidest du den Stoff sprich den Vorderteil nur bei den Blumen aus um die Schablonen zu entfernen oder hat es auch noch einen anderen Grund?

Frage absichtlich da ich immer gleich ohne Schablonen die einzelnen Blumen zusammen nähe und dann eben diesen Schritt mit dem weg schneiden nicht machen müsste. Wink
Ich tu mir nämlich leichter wenn ich die Schablone vorher schon entferne, hab ich für mich raus gefunden. Very Happy
Nach oben
wuermlie



Anmeldungsdatum: 04.04.2007
Beiträge: 2370
Wohnort: Saalfeld

BeitragVerfasst am: 07.03.2011, 16:44    Titel:

Hallo Alexandra,

ich schneide den Stoff aus um die Schablonen zu entfernen, ich tue mich leichter wenn ich die Blumen mit Schablone auf nähe, bei so kleinen Sachen.

Aber schön, so lernt man voneinander Wink Wink Wink
_________________
LG Betty
________________
Mein Blog

Tagebuch
Nach oben
Website dieses Benutzers besuchen
black_tanja



Anmeldungsdatum: 07.09.2010
Beiträge: 3057
Wohnort: Linthgebiet/Schweiz

BeitragVerfasst am: 08.03.2011, 10:30    Titel:

Danke schön für die Anleitung, mal schauen ob ich heute zum nähen komme Wink

Wünsche euch einen schönen Tag Smile
_________________
LG Marie-Louise
Nach oben
Alexandra



Anmeldungsdatum: 19.06.2010
Beiträge: 582
Wohnort: Wien

BeitragVerfasst am: 08.03.2011, 11:32    Titel:

Na dann brauche ich es nicht weg schneiden. Danke für die Anleitung!!
Nach oben
Werbung
Registrieren oder Einloggen, um Werbung auszublenden





BeitragVerfasst am: 08.03.2011, 11:32    Titel: Werbung



Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Patchwork - und Quiltforum Foren-Übersicht -> Techniken und Anleitungen -> Schritt für Schritt Anleitungen mit Bildern Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5  Weiter

Seite 1 von 5

 
Gehe zu:  

ImpressumImpressum | Datenschutz


Sitemap | Reißverschlüsse: reissverschluss-laden.de | Partner
SEO by Tosh:IM
CrackerTracker © 2004 - 2019 CBACK.de

Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group Deutsche Übersetzung von phpBB.de