Logo

Patchwork - und Quiltforum

Forum für alle Themen rund um Patchwork und Quilts


 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
     Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 
Nützliches
Patchworklexikon
Terminkalender
Smileygenerator

Für Mitglieder
Bilder hochladen
Patchworkchat

Links
Patchwork - Anleitungen
Patchwork - Oase
MeinStoffpaket



6.Dezember 2019




 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Patchwork - und Quiltforum Foren-Übersicht -> Adventskalender -> Adventskalender 2019
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  
Vorheriges Thema anzeigen: 7.Dezember 2019
Nächstes Thema anzeigen: 8.Dezember 2019  
Autor Nachricht
Gabi
Moderatorin


Anmeldungsdatum: 14.03.2006
Beiträge: 20179
Wohnort: Boos bei Memmingen

BeitragVerfasst am: 05.12.2019, 22:23    Titel: 6.Dezember 2019

Nikolaustag und der letzte Arbeitstag dieser Woche sind gleich 2 Gründe für eine etwas aufwändigere Anleitung.


Was im Advent nicht fehlen darf sind

Zimtsterne

Zutaten
Für den Teig
2 mittelgroße Eiweiß
100 Gramm Puderzucker gesiebt
350 Gramm Mandeln gemahlen, unblanchiert
1 1/2 Teelöffel Zimt Menge nach Belieben
Zum Bestreichen
1 mittelgroßes Eiweiß
100 Gramm Puderzucker gesiebt

Zubereitung
Für den Teig die Eiweiße halb steif schlagen.
Dann langsam den gesiebten Puderzucker darüber sieben und immer weiter schlagen, bis der Eischnee sehr steif ist.
Mandeln und Zimt darunter heben, sodass ein homogener Teig entsteht. Teig in Folie oder einem Gefrierbeutel mindestens 2 Stunden kühlstellen, am besten aber über Nacht.
Den Teig auf einer leicht mit Mandeln bestreuten Arbeitsfläche oder Backmatte knapp 1 cm dick ausrollen.
Mit Plätzchenausstecher Sterne ausstechen.
Die Formen zwischendurch immer wieder in kaltes Wasser oder Puderzucker tauchen, damit der Teig nicht anklebt.
Teigreste nochmal zusammenkneten und erneut ausrollen.
Sterne auf zwei mit Backpapier belegten Blech verteilen.
Für den Guss das Eiweiß steif schlagen, dabei gegen Ende den gesiebten Puderzucker einrieseln lassen und immer weiter schlagen, bis der Eischnee recht fest ist.
Ofen auf 100 Grad Umluft vorheizen.
Die Sterne mithilfe eines Backpinsels vorsichtig mit dem Guss bestreichen.
Alternativ Zahnstocher oder Finger verwenden.
Zimtsterne ca. 15- Minuten im Ofen backen bzw. eher trocknen lassen. Achtung: Sie sollten schön weiß bleiben und dürfen noch etwas weich sein.


Weihnachtsessen?


Familie Klaus war schon seit Tagen mit den Vorbereitungen für die Weihnachtsfeiertage beschäftigt. Alle halfen fleißig mit. Papa Klaus war für das Festtagsmenü zuständig. Ja, Papa Klaus hieß Klaus Klaus, so hatten ihn seine Eltern genannt, und so war es schon immer Tradition in der Familie Klaus gewesen. Sein Vater hieß schließlich auch Klaus Klaus.
Klaus Klaus kochte also das Weihnachtsmenü. Klaudia Klaus, seine Angetraute, war für die Weihnachtsplätzchen und Lebkuchen zuständig. Da im Hause Klaus sehr viele Weihnachtsplätzchen in der Adventszeit gegessen wurden, mussten für die Feiertage noch neue Plätzchen gebacken werden. Katharina und Konstantin Klaus, die Kinder von Klaus und Klaudia Klaus, bereiteten jedes Jahr mit Oma Karin den Nachtisch vor. Konstantin Klaus war ehrlich gesagt mit seinen knapp zwei Jahren noch etwas klein um richtig bei den Vorbereitungen zu helfen. Er durfte mit dem Kochgeschirr, Löffeln und Teigschabern spielen, sofern sie gerade nicht gebraucht wurden. Opa Klaus Klaus saß in seinem Sessel und behielt die Oberaufsicht, so dass auch nichts schief ging. Er nickte lediglich für ein paar Minuten ein, war dann aber sofort wieder hellwach. Ein paar Minuten, die in diesem Jahr für ein außergewöhnliches Weihnachtsfest sorgen sollten…
Am ersten Weihnachtsfeiertag begannen nach dem Frühstück die letzten Vorbereitungen für das Mittagessen. Die Kinder Katharina und Konstantin Klaus spielten mit den neuen Spielzeugen, die ihnen das Christkind gebracht hatte, Klaus und Klaudia Klaus standen mit Oma Karin in der Küche und Opa Klaus machte es sich auf dem Sofa bequem.
Dann saßen alle endlich am festlich gedeckten Tisch, die Kerzen leuchteten und alle freuten sich auf das Festessen. Katharina, die stets ungeduldig war und schon mal den Rotkohl probierte, bemerkte sofort, dass jener in diesem Jahr aber anders schmeckte als in den Jahren zuvor. Mutter Klaudia Klaus kaute mit leicht verzogener Mine die Roulade und Opa Klaus schluckte den Kloß in einem Stück herunter. Es wurde still am Tisch. Irgendetwas stimmte nicht, aber niemand traute sich etwas zu sagen.
„Die sind ja viel zu süß!“, sagte Vater Klaus mit einem Mal, als er ein Stück Roulade kaute. Die anderen überlegten kurz und stimmten ihm zu. Das, was da so ungewöhnlich schmeckte, war der Zucker, der an den Speisen war. Aber wie kam der dort hinein? Mama Klaudia Klaus hatte eine Vermutung und stand auf, um ihrer Vermutung nachzugehen. Sie probierte die Plätzchen und ein Lebkuchenmännchen. Sie waren komplett versalzen. Sie ging zum Küchenschrank und öffnete das Salzfass und die Zuckerdose. In der Zuckerdose war tatsächlich das Salz und der Zucker im Salzfass.
Klaudia Klaus ging zurück ins Esszimmer und berichtete von ihrer Entdeckung. Wieder wurde es ganz still. „Du hast doch die ganze Zeit aufgepasst, oder?“, fragte sie Opa Klaus. Dieser senkte daraufhin seinen Blick bis fast unter den Tisch. Dann gestand er, dass er wohl kurz eingenickt sein musste. „Aber du weißt doch, dass klein Konstantin immer mit Zucker und Salz spielt, wenn man nicht haargenau aufpasst?!“, Mama Klaudias Ton wurde ein wenig schärfer. Sie besann sich allerdings schnell wieder, es war schließlich Weihnachten. Und es half alles nichts. Sie kramten für den Feiertag alles heraus, was nicht versalzen oder viel zu süß war. Das Eis für den Nachtisch hatte Oma Karin Klaus glücklicherweise gekauft. Es gab also Eis ohne die selbstgemachte Vanillesoße, gekaufte Dominosteine, belegte Brote, Mandarinen und Äpfel, Nüsse und Bohnensalat. Außerdem ganz viel Schokolade und Zuckerstangen…
Katharina und Konstantin Klaus fanden das Weihnachtsessen in diesem Jahr besonders lecker. Und auch Karin und Klaus mussten schmunzeln, als sie den reichlich bunt gedeckten Tisch sahen. „Das erste Weihnachtsessen, das ganz ohne Soße serviert wurde!“, bemerkte Opa Klaus und lachte. Und auch Oma Karin grinste und biss in einen Zuckerkringel…

Verfasser unbekannt

Einen angenehmen Tag und guten Start ins Wochenende wünsche ich euch.
_________________
Grüße von Gabi

Mein Patchwork Onlineshop

Wer etwas will, findet Wege
Wer etwas nicht will, findet Gründe


Zuletzt bearbeitet von Gabi am 07.12.2019, 23:14, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Website dieses Benutzers besuchen
Werbung
Registrieren oder Einloggen, um Werbung auszublenden





BeitragVerfasst am: 05.12.2019, 22:23    Titel: Werbung



Nach oben
Kiki Mum



Anmeldungsdatum: 17.03.2019
Beiträge: 116
Wohnort: Burgoberbach

BeitragVerfasst am: 06.12.2019, 07:25    Titel:

Guten Morgen , auch heute wieder schöne Aktionen aus deinem Vorrat Gabi.
Süßer Rucksack und natürlich wieder lehrreiche Geschichte
Danke
Barbara
_________________
Noch kein Zusammenhang erkennbar, aber ich bleib daran und geb nicht auf…
Nach oben
Nina117



Anmeldungsdatum: 27.08.2011
Beiträge: 2463
Wohnort: Steiermark/Österreich

BeitragVerfasst am: 06.12.2019, 08:14    Titel:

Wieder so ein schönes Fensterl. Danke Gabi!

Salz und Zucker hab ich noch nicht verwurstelt. Aber mal Zimt und Pfeffer in der dunklen Kochecke einer alten Almhüte Laughing kochen
_________________
Servus Nina


Für alle Bilder in meinen Beiträgen
"copyright by Nina117"
Nach oben
Fleckerl-Oma



Anmeldungsdatum: 02.03.2008
Beiträge: 5189
Wohnort: Altenmarkt a d Alz / Obb.

BeitragVerfasst am: 06.12.2019, 08:42    Titel:

Dankeschön! drück
_________________
Nur wer sein Ziel kennt, findet den Weg!
Nach oben
Tinka



Anmeldungsdatum: 22.01.2007
Beiträge: 14276
Wohnort: Pfälzer Wald

BeitragVerfasst am: 08.12.2019, 15:36    Titel:

Crying or Very sad zu spät geguckt, leider ist der Link verschwunden ... den von gestern konnte ich noch öffen. Gut, aber Rezept und Geschichte ist auch schön.
_________________
Liebe Grüße, Tinka


____________________________________
"Geh Deinen Weg und nimm seine Wendungen und Kreuzungen ohne Zögern an!" (Anselm Grün)
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Patchwork - und Quiltforum Foren-Übersicht -> Adventskalender -> Adventskalender 2019

Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  

ImpressumImpressum | Datenschutz


Sitemap | Reißverschlüsse: reissverschluss-laden.de | Partner
SEO by Tosh:IM
CrackerTracker © 2004 - 2020 CBACK.de

Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group Deutsche Übersetzung von phpBB.de