Logo

Patchwork - und Quiltforum

Forum für alle Themen rund um Patchwork und Quilts


 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
     Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 
Nützliches
Patchworklexikon
Terminkalender
Smileygenerator

Für Mitglieder
Bilder hochladen
Patchworkchat

Links
Patchwork - Anleitungen
Patchwork - Oase
MeinStoffpaket



Seminolen Rand Hilfe bei Ecke




 
Dieses Forum ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren, schreiben oder beantworten.   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Patchwork - und Quiltforum Foren-Übersicht -> Techniken und Anleitungen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  
Vorheriges Thema anzeigen: EPP ohne Papier
Nächstes Thema anzeigen: Diagonal nähen- Dreiecke berechnen.....  
Autor Nachricht
Zora



Anmeldungsdatum: 15.11.2006
Beiträge: 259

BeitragVerfasst am: 12.12.2020, 10:21    Titel: Seminolen Rand Hilfe bei Ecke

Hallo liebes Forum,

nach langer Pause wird es bei mir (endlich) mal wieder Zeit für einen kuscheligen Quilt.

Der D9P als Zentrum des Tops ist schon fertig.



Es ist aus 3 verschiedenen Blöcken mit jeweils unterschiedlichen dunklen (2), hellem Grünton und Weiß zusammengesetzt:



Jetzt geht es an den Rand und da möchte ich eine Seminole doble einarbeiten. (etwas runter scrollen)

http://mistutossecretos.es/tecnica-seminole-patchwork/

Die Technik ist mir klar, aber wie bekomme ich das Muster schön um die Ecken? Ich kann die Position innerhalb des Rands so anpassen, dass die Quadrate so an den Ecken ankommen, wie es Sinn macht. Aber wie macht es Sinn? Und wie schließe ich dann die andere Seite an, so dass es schön aussieht?

Ich kann das bestimmt hin fummeln, aber vielleicht hat hier ja jemand Erfahrung und kann mir einen Tipp geben?

Das Ergebnis wird natürlich gezeigt. (:
Viele Grüße
_________________
+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-
Zora
Nach oben
Werbung
Registrieren oder Einloggen, um Werbung auszublenden





BeitragVerfasst am: 12.12.2020, 10:21    Titel: Werbung



Nach oben
Allysonn



Anmeldungsdatum: 02.05.2011
Beiträge: 1058

BeitragVerfasst am: 12.12.2020, 11:16    Titel:

Das wären die zwei Versionen, die mir dazu spontan einfielen.




Ich weiß, dass Du die andre Seminole gemeint hast, aber da funktioniert es genauso. Am gängigsten ist es, die Quadrate mit den Spitzen auf die Ecken treffen zu lassen.
Ich konnte nur nicht mit dem Foto der Doppelseminole "spielen", weil die nicht gerade fotografiert ist...
_________________
Guten Morgen, Jane! (Mein BabyJane) 0-0-0-0-0
Nach oben
Zora



Anmeldungsdatum: 15.11.2006
Beiträge: 259

BeitragVerfasst am: 13.12.2020, 09:36    Titel:

Liebe Allysonn,

Danke, dass Du Dir die Mühe gemacht hat, mir Bilder zu basteln. Das hilft ungemein und ich kann es mir jetzt viel besser vorstellen.

Den Stoff habe ich gestern gekauft und gleich gewaschen, so dass es los gehen kann.

Viele Grüße
_________________
+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-
Zora
Nach oben
Eris



Anmeldungsdatum: 29.03.2010
Beiträge: 2704

BeitragVerfasst am: 14.12.2020, 14:08    Titel:

der Quilt wird bestimmt toll!

diese Seminole sind tricky mit dem schrägen Zuschnitt und den vielen kleinen Teilen.

ich würde auf jeden Fall zuerst alle Streifen für alle 4 Seiten herstellen und sie dann auslegen und gucken, wie es hinkommt. Vermutlich wirst Du irgendwo kleine Korrekturen machen müssen.

viel Erfolg!
Doro
_________________
Start where you are. Use what you have. Do what you can. (Arthur Ashe)

meine Webseite: www.textilmosaik.de/
Nach oben
Website dieses Benutzers besuchen
Bastelhexe



Anmeldungsdatum: 03.05.2012
Beiträge: 5463

BeitragVerfasst am: 14.12.2020, 14:46    Titel:

Vor einigen Jahren hatte ich auch mal eine Tischdecke mit Seminole genäht. Bei der habe ich die Ecken so gelöst:



Ich habe auch erst die Bänder genäht und dann jeweils von der Mitte aus auf der entsprechenden Seite (!) aufgesteckt um zu sehen wie es hinkommt. So bin ich dann auf diese ideale Lösung gekommen.
_________________
Liebe Grüße
Barbara

"Lernen ist wie rudern gegen den Strom - wer aufhört, treibt zurück."

Mein Blog
Nach oben
Website dieses Benutzers besuchen
Brigie



Anmeldungsdatum: 01.04.2008
Beiträge: 395
Wohnort: Wien

BeitragVerfasst am: 14.12.2020, 15:10    Titel:

Seminolen sind schon etwas tricky.

Erstens sind es ja sehr, sehr viele Nähte auf der Länge, und selbst wenn man sehr genau näht, summieren sich die kleinsten Abweichungen.
Zweitens dehnen sich die vielen schrägen Kanten etwas und das summiert sich auch.
Und drittens, wenn man es dann einfach nur so unter den Nähfuß wirft und an die Seitenstreifen annäht, dann transportiert der Untertransport den unteren Stoff schneller, als der obere Stoff folgt --> es verzieht sich noch mehr.

Fazit: Die Länge einer Seminole, wenn man sie nachmisst, passt NIE genau! Aber das macht nichts. Stoff ist ja flexibel, und wenn man weiß wie, kann man das auch positiv nutzen. Man kann eine Seminole mit Hilfe ihrer beiden Seitenstreifen bändigen. Wenn man genug Stecknadeln verwendet Wink

Diese Seitenstreifen sind nicht nur dazu da, um das Muster hübsch abzusetzen, sondern sie sollen die Seminole vor allem in der Länge stabilisieren. Sie gehören zum Seminolen-Block fix dazu.
Also NICHT am Top erst einen Seitenstreifen annähen, dann die Seminole, dann den zweiten Seitenstreifen. Da wird man unglücklich damit.

Sondern: Wenn die Seminole selbst fertig genäht ist, werden die beiden Seitenstreifen (incl. NZ) zugeschnitten. Länge richtet sich nach der Seitenlänge des Tops.
Die Seminole vorsichtig bügeln, dann probeweise anlegen. Dann sieht man, ob sie von der Länge her so ungefähr passt oder ob man eine Mustereinheit wegnehmen bzw zufügen muss.

Dann: An beiden Enden passgenau mit Stecknadeln anheften.
Dann die Mitten nehmen --> Stecknadel.
Wieder die Mitten, wieder Stecknadeln.
Und so weiter, bis man ca alle 2 cm eine Stecknadel hat.

Beim Nähen kommt der glatte Seitenstreifen nach unten, die Seminole nach oben. So hat man die vielen Nahtzugaben, über die man nähen muss, im Blick und es verwurschtelt sich nicht so leicht.
Und dann vorsichtig, langsam nähen. Nicht ziehen.

Dann klappt das bestimmt Very Happy
_________________
Liebe Grüße, Brigitte

______________________________________
Elen sila lumenn' omentielvo - Ein Stern leuchtet über der Stunde unserer Begegnung
J.R.R. Tolkien
Nach oben
Zora



Anmeldungsdatum: 15.11.2006
Beiträge: 259

BeitragVerfasst am: 15.12.2020, 08:24    Titel:

Das ist ja eine schöne Tischdecke! Nachdem ich etwas gemalt habe, habe ich auch über eine solche Eckenlösung nachgedacht. Habe dann aber beschlossen mit der Entscheidung zu warten, bis die Seminolenstreifen fertig sind, ich es 'in echt' aneinander legen kann und ein Gefühl dafür habe, wie gut ich die Seminole bändigen kann.

@Brigie, danke für den Hinweis mit den Seitenstreifen. Das hätte ich bestimmt falsch gemacht. Embarassed muhahaha

Viele Grüße
_________________
+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-
Zora
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  
Dieses Forum ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren, schreiben oder beantworten.   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Patchwork - und Quiltforum Foren-Übersicht -> Techniken und Anleitungen

Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  

ImpressumImpressum | Datenschutz


Sitemap | Reißverschlüsse: reissverschluss-laden.de | Partner
SEO by Tosh:IM
CrackerTracker © 2004 - 2022 CBACK.de

Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group Deutsche Übersetzung von phpBB.de