Logo

Patchwork - und Quiltforum

Forum für alle Themen rund um Patchwork und Quilts


 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
     Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 
Nützliches
Patchworklexikon
Terminkalender
Smileygenerator

Für Mitglieder
Bilder hochladen
Patchworkchat

Links
Patchwork - Anleitungen
Patchwork - Oase
MeinStoffpaket



Scraps - kennt Ihr dieses Problem?




 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Patchwork - und Quiltforum Foren-Übersicht -> Patchwork und Quilterei - Fragenkatalog
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  
Vorheriges Thema anzeigen: Farbberatung , neu
Nächstes Thema anzeigen: T-shirt Quilt Frage zur Festigung  
Autor Nachricht
Winterkind



Anmeldungsdatum: 19.02.2010
Beiträge: 1578
Wohnort: Gablingen bei Augsburg

BeitragVerfasst am: 23.08.2019, 17:09    Titel: Scraps - kennt Ihr dieses Problem?

Ich schneide ja immer wieder mal mit mehr oder weniger Begeisterung meine Reste in Scraps. Die Größen sind 1,5 Inch, 2 Inch, 2,5 Inch und 3,5 Inch. So macht es Bonnie Hunter und da ich ihre Quilts liebe, mach ich das auch so, um mal nach ihrem Vorbild so einen richtig schönen, bunten Scrapquilt nähen zu können.

Nun merke ich beim Zuschneiden immer wieder, dass ich Stoffstücke in der Restekiste hab, bei denen ich unsicher bin, ob ich sie jetzt klein schneiden soll oder nicht. Es sind diese Stücke, die zu klein sind, um sie bei den "richtigen" Stoffstücken einzusortieren (also ab Fat- oder Longquartergröße), aber zu groß, um sie schon richtig als "Rest" zu bezeichnen.

Jetzt hab ich mir mal überlegt, diese Stücke in einer extra Kiste zu sammeln und nicht zu zerschneiden. Es sind Stücke in der Größe von einem DIN A 4 Blatt oder 30x30 cm oder Streifen, ca. 10 bis 15 cm über die gesamte Stoffbreite.

Wie handhabt Ihr das? Ab wann ist ein Rest wirklich ein Rest? Welche Stoffgrößen hebt Ihr auf und ab wann wird ein Stoff zu Scraps zerschnitten?
_________________
Liebe Grüße
Andrea (eine ewige Anfängerin)

Nutze die Talente, die du hast. Die Wälder wären sehr still, wenn nur die begabtesten Vögel sängen.
(Henry van Dyke)




Nach oben
Werbung
Registrieren oder Einloggen, um Werbung auszublenden





BeitragVerfasst am: 23.08.2019, 17:09    Titel: Werbung



Nach oben
Allysonn



Anmeldungsdatum: 02.05.2011
Beiträge: 941

BeitragVerfasst am: 23.08.2019, 17:29    Titel:

Ich persönlich bin da sehr... pragmatisch? Faul? Effizient? Keine Ahnung...

Ich habe alle meine Stöffelchen nach Farben sortiert. Da liegt dann alles drinnen, was zu einer Farbgruppe gehört. Auch die "scrappies", egal in welcher Größe und Form.
Und wenn ich was benötige, ist es ja meist "irgendwas gelbes" (als Beispiel). Und da hab ich dann alle Stückgrößen beieinander und muss nur noch entscheiden: Reicht das Stückel für mein Projekt?

Das ist jetzt natürlich sehr ungut für Scrapquilts, da ich aber auch für die bedenkenlos größere Stücke zerschnitzeln würde, wenn ich "dieses Muster" unbedingt nähen möchte... ist es auch wieder egal.
_________________
Guten Morgen, Jane! (Mein BabyJane) 0-0-0-0-0
Nach oben
Eris



Anmeldungsdatum: 29.03.2010
Beiträge: 2025
Wohnort: Metropolregion Hamburg M-V

BeitragVerfasst am: 23.08.2019, 19:34    Titel:

ich mache genau das, worüber Du gerade nachdenkst.

Alles, was sich nicht mehr sinnvoll falten läßt, so ungefähr ab DIN 3 abwärts, kommt in eine große Wühlkiste.
außerdem schneide ich von allen neuen Stoffen auch mit dem 6 inch breiten Lineal einmal über die Stoffbreite. Diese Stücke kommen auch mit in die Kiste, und das ist im grunde mein alltäglicher Bestand, den ich zuerst durchforste, wenn ich etwas nähen will.
Mein Problem war sonst immer meine Sprunghaftigkeit. Was ich heute zerschnitten hab, hätte ich mit Sicherheit morgen gern für ne Appli.

die Bonnie-Hunter-Größen schneide ich nur aus den Resten, die beim Zuschnitt anfallen. Alles, was ab 3,5' abwärts ist.

mit der Methode komme ich gut zurecht, und es ist fast ein sinnlicher Genuß, die Kiste umzukippen und durchzuwühlen. Und bei dem Durcheinander entdeckt man die tollsten Farbkombis.

liebe Grüße,
Doro
_________________
Start where you are. Use what you have. Do what you can. (Arthur Ashe)

***I am serious, and don’t call me Shirley.***
Nach oben
Frau Kuchen



Anmeldungsdatum: 17.07.2018
Beiträge: 154
Wohnort: Oberhausen

BeitragVerfasst am: 23.08.2019, 19:35    Titel:

So viele Reste wie andere werde ich wohl nicht haben und jetzt wie ich die Stoffstückchen zusammen genäht habe, habe ich auch von größeren Stücken abgeschnitten , sonst wäre ich nicht ausgekommen. Aber nicht von neuen unangeschnittenen Stoffen genommen.

Von Bonnie Hunter habe ich Fotos angesehen und die Quilts gefallen mir auch gut. Ich habe nach Büchern gesucht, aber nichts in deutsch gefunden. Gibt es noch andere Bezeichnungen für Scraps?
_________________
Doris

Wissen vermehrt sich, wenn man es teilt.
Nach oben
Winterkind



Anmeldungsdatum: 19.02.2010
Beiträge: 1578
Wohnort: Gablingen bei Augsburg

BeitragVerfasst am: 23.08.2019, 20:25    Titel:

Doris, es gibt 2 ganz tolle deutsche Bücher zum Thema Restequilts, nämlich "Schätze aus der Restekiste" Teil 1+2 von Eli Thomae.

Ich habe Unmengen an Reste, teils von meinen eigenen Arbeiten, teils waren es Geschenke oder Schnäppchenkäufe aus meiner Anfangszeit des Nähens. Diese gesammelten Reste sind wirklich ideal für kunterbunte Restequilts. Da mein Stofflager nach 15 Jahren sammeln unheimlich groß ist, habe für geplante bunte Quilts genügend unterschiedliche Stoffe, ich brauch da also nicht zusätzlich Reste aufheben. Darum zerschneide ich die "richtigen" Reste jetzt auch alle in Scraps. Aber ich überlege halt, welche Stoffstücke ich doch noch als Ganzes aufheben soll.

Eris, Du hast recht. Im Bestand zu wühlen, ist herrlich. Ich fördere da auch immer längst vergangene Schätze zutage.
_________________
Liebe Grüße
Andrea (eine ewige Anfängerin)

Nutze die Talente, die du hast. Die Wälder wären sehr still, wenn nur die begabtesten Vögel sängen.
(Henry van Dyke)




Nach oben
Frau Kuchen



Anmeldungsdatum: 17.07.2018
Beiträge: 154
Wohnort: Oberhausen

BeitragVerfasst am: 23.08.2019, 20:47    Titel:

Danke, ja so ein Buch ist das richtige. Das Titelbild gefällt mir schon, Häuser wollte ich ohnehin mal bauen.

Ich weiß nicht ob ich verlinken darf, ich habe eine Seite mit kostenlosen Mustern gefunden, auch Scraps : https://quiltingcubby.com/what-to-do-with-an-overflowing-bin-of-two-and-a-half-inch-scrap-strips/
_________________
Doris

Wissen vermehrt sich, wenn man es teilt.
Nach oben
Andrea R.



Anmeldungsdatum: 23.01.2017
Beiträge: 1566
Wohnort: Erftstadt

BeitragVerfasst am: 24.08.2019, 08:24    Titel:

Hallo Andrea,

ich habe meine Stoffe nach Farben oder, sofern reichlich davon vorhanden, Stoffserien sortiert in Plastikboxen. Stoffstücke in der von Dir beschriebenen Größe sortiere ich bei den "großen" Stücken mit ein. Die werden dann zuerst verbraucht, wen ich von dem Stoff erwas benötige. Allerdings arbeite ich sowieso oft mit Kleinteilen, so dass A4 schon fast noch riesig für mich ist. Cool

Richtige Scraps wandern bei mir, nach Farben sortiert, in kleinere Plastikdosen (da waren mal Weihnachtskekse drin Very Happy ). Daraus bediene ich mich, wenn ich etwas für Applikationen brauche oder etwas aus wirklich kleinen, schmalen Streifen nähen will. Von Zeit zu Zeit hole ich die Scraps raus und verarbeite sie zu 3/4 Inch Hexies fürs EPP. Also eine andere Art der Kleinteile-Verarbeitung.
_________________
Viele Grüße
Andrea

Wenn es mir gut geht, handarbeite ich viel. Wenn ich viel handarbeite, geht es mir gut. Also...
muss ich viel handarbeiten. Wink
Nach oben
nähspule



Anmeldungsdatum: 27.11.2008
Beiträge: 9560
Wohnort: Elbmarschen (das ist nördlich von HH)

BeitragVerfasst am: 30.08.2019, 08:04    Titel:

Ich schneide nix zurecht und würde sagen, daß DIN A4 kein Rest ist, sondern ein super brauchbares Stück Stoff.
_________________
Liebe Grüße,

Nana


Besuch mich doch mal auf: www.die-nana.de
(Shop, Quilt-Service, Kurse & mehr)
Nach oben
Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Patchwork - und Quiltforum Foren-Übersicht -> Patchwork und Quilterei - Fragenkatalog

Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  

ImpressumImpressum | Datenschutz


Sitemap | Reißverschlüsse: reissverschluss-laden.de | Partner
SEO by Tosh:IM
CrackerTracker © 2004 - 2019 CBACK.de

Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group Deutsche Übersetzung von phpBB.de