Logo

Patchwork - und Quiltforum

Forum für alle Themen rund um Patchwork und Quilts


 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
     Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 
Nützliches
Patchworklexikon
Terminkalender
Smileygenerator

Für Mitglieder
Bilder hochladen
Patchworkchat

Links
Patchwork - Anleitungen
Patchwork - Oase
MeinStoffpaket



Frage zu LogCabin




 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Patchwork - und Quiltforum Foren-Übersicht -> Patchwork und Quilterei - Fragenkatalog
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  
Vorheriges Thema anzeigen: Sturm im Leben - wie quilten?
Nächstes Thema anzeigen: Nikistoff für die Rückseite und Vlies...  
Autor Nachricht
Barbara_M



Anmeldungsdatum: 16.12.2020
Beiträge: 50
Wohnort: Bonn

BeitragVerfasst am: 10.09.2021, 20:14    Titel: Frage zu LogCabin

Hallo,

ich wüsste gerne, ob es eine Regel gibt, wie groß (breit) das Mittelstück ist- zu den Streifen?
Mir ist schon klar, dass das ja jeder machen kann, wie er will- aber gibt es eine generelle Orientierung zwischen der Größe vom Mittelteil zu den Streifen?

Also zB sind die Streifen halb so groß wie das Mittelstück?
Ich finde dazu keine Anleitung und kann das von den Bildern aus dem Netz nicht richtig erkennen.

Es soll ja harmonisch aussehen und das Mittelstück nicht zu groß oder zu klein wirken. Das es regulär rot sein soll- das weiß ich immerhin schon

Liebe Grüße
Barbara Wink
Nach oben
Werbung
Registrieren oder Einloggen, um Werbung auszublenden





BeitragVerfasst am: 10.09.2021, 20:14    Titel: Werbung



Nach oben
Tigerface



Anmeldungsdatum: 26.04.2019
Beiträge: 938
Wohnort: Geldern

BeitragVerfasst am: 10.09.2021, 20:29    Titel:

hi Barbara

vielleicht hilft dir das weiter:
https://blog.bernina.com/de/2014/01/doppelseitige-log-cabin-blocke/

ich kenne Log Cabin nur so, dass 2 gleich große Quadrate zugeschnitten werden, dann ein Rechteck, dass der Größe beider Quadrate zusammen entspricht als nächstes Stück und alle nachfolgenden Streifen die gleiche Breite haben wie das erste Rechteck und um die Breite länger zugeschnitten werden.
Ist vielleicht kompliziert ausgedrückt?

Edit: ich denke dabei an traditionelles Blockhausmuster.
_________________
Lieber Gruß Annette
----------------------------
Ignoranz tötet!


Zuletzt bearbeitet von Tigerface am 11.09.2021, 08:23, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Website dieses Benutzers besuchen
doro-patch



Anmeldungsdatum: 18.11.2008
Beiträge: 753
Wohnort: nahe Aschaffenburg

BeitragVerfasst am: 11.09.2021, 00:15    Titel:

Ich glaube letztendlich gibt es kein richtig oder falsch. Es kommt eher auf die Wirkung drauf an die erzielt werden soll.

So können langsam größer werdende Streifen von hell nach Dunkel (oder dunkel nach hell) eine andere Wirkung haben als wenn die Streifen alle gleich groß sind oder umgekehrt. Das ist aber erstmal nur ein Beispiel.

Mit Log Cabin habe ich auch schon Werke gesehen die Bilder gebildet haben. Auch da kann man mit den Streifen "spielen" um verschiedene Wirkungen zu erzielen.

Das ist vielleicht auch der Grund warum Du dazu keine allgemeingültige Antwort gefunden hast.
Nach oben
farbstich



Anmeldungsdatum: 05.12.2010
Beiträge: 671

BeitragVerfasst am: 11.09.2021, 09:45    Titel:

Anette hat es ja schon ganz treffend beschrieben und im Berninablog kannst du auch sehen, dass der traditionelle Blog aus gleich breiten Streifen besteht, woraus sich die Größe der Mitte ergibt.
Weißt du warum das Mittelteil rot ist? Es simbolisiert das heimische Herdfeuer und die hellen Streifen den Tag, entsprechend die dunklen die Nacht.

Heute gibt es sehr viele Möglichkeiten dieses Muster zu nähen und durch verschiedene Streifenbreiten auch "Rundungen" zu bilden.

Schau doch einfach mal im Netz bei G ..gle oder Pinte..st.

Grüßle Birgit
Nach oben
Barbara_M



Anmeldungsdatum: 16.12.2020
Beiträge: 50
Wohnort: Bonn

BeitragVerfasst am: 11.09.2021, 10:05    Titel:

Liebe farbstich,

du schreibst: dass der traditionelle Blog aus gleich breiten Streifen besteht, woraus sich die Größe der Mitte ergibt.

Genau das ist ja meine Frage- es gibt dann wohl doch ein "Regelwerk" nachdem das Quadrat in der Mitte eine bestimmte Größe zu den Reihen (oder der Gesamtgröße??) hat.

Dass man es unendlich variieren kann, ist schon klar- mir geht es aber um den ursprünglich Klassischen und wie sich diese Mitte damit errechnet.

Danke für die Erklärung des roten Quadrats- ist es nicht spannend, was sich für Hintergründe aufblättern, wenn man sich näher damit befasst!?

LG Barbara
Nach oben
Kolibri



Anmeldungsdatum: 07.11.2015
Beiträge: 625
Wohnort: zwischen M und EBE und ED

BeitragVerfasst am: 11.09.2021, 10:26    Titel:

Ich denke, die Quilterinnen haben früher recht pragmatisch einfach Streifen gleicher Breite genommen und davon die Innenquadrate und die Rechtecke geschnitten. Dadurch entspricht die Seitenlänge des Innenquadrats der Breite der Rechtecke.
Was als harmonisch empfunden wird, kann sehr unterschiedlich sein.
Zeichne Dir verschiedene Blöcke auf und variiere die Quadratgröße.
Vielleicht gefällt Dir dann eine Kombination besonders gut.
_________________
Herzliche Grüße
Ilonka

Meine Nähmaschine ist geduldiger als ich.
Nach oben
Brigie



Anmeldungsdatum: 01.04.2008
Beiträge: 378
Wohnort: Wien

BeitragVerfasst am: 11.09.2021, 11:10    Titel:

Das ist lediglich eine Frage der Geometrie.

"Den" klassischen Log Cabin gibt es eigentlich nicht - das wäre im Prinzip ein Mittelquadrat, das von mehreren Reihen Streifen eingerahmt wird. Aber auch da gibt es mehrere Möglichkeiten, wie der Block konstruiert werden kann.

z.B. so
https://www.diaryofaquilter.com/log-cabin-quilt-block-tutorial-inspiration/

oder so
https://www.epidastudio.com/log-cabin-sampler-traditional-log-cabin/

Und dann gibt es zahllose Variationen mit teilweise unterschiedliche Namen und unterschiedlichen Layouts. z.B. hier ein paar davon
https://www.epidastudio.com/forty-log-cabin-quilts/

Zeichne so einen Log Cabin Block einmal selbst. Auf Karopapier ist das ganz einfach.
_________________
Liebe Grüße, Brigitte

______________________________________
Elen sila lumenn' omentielvo - Ein Stern leuchtet über der Stunde unserer Begegnung
J.R.R. Tolkien
Nach oben
Edith



Anmeldungsdatum: 18.01.2007
Beiträge: 4437
Wohnort: Bad Bocklet

BeitragVerfasst am: 11.09.2021, 12:38    Titel:

Ich denke da gibt es wirklich keine Regel. Wichtig ist, was Dir gefällt und wie Du es haben willst.
In diesem Beispiel sind die Streifen unterschiedlich breit und die Mittelquadrate farblich nicht abgesetzt sondern in den beiden Hauptfarben gehalten:
https://blog.bernina.com/de/user-gallery/weihnachtsdecke-4/
Durch die unterschiedlich breiten Streifen bekommst Du dann die Rundung hin.
_________________
Liebe Grüße
Edith

never give up!
Nach oben
Barbara_M



Anmeldungsdatum: 16.12.2020
Beiträge: 50
Wohnort: Bonn

BeitragVerfasst am: 13.09.2021, 06:46    Titel:

Ich möchte einfach mal Danke sagen, für eure Antworten Very Happy

Auch eure links haben mir sehr geholfen- die Vielfalt ist für einen, der noch Anfänger ist, manchmal was groß Wink
Schön, wenn man dann fragen kann und mit den Antworten wieder ein Stück weiter kommt auf diesem langen Näh- Weg Wink

Eine schöne Woche wünscht euch
Barbara Very Happy
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Patchwork - und Quiltforum Foren-Übersicht -> Patchwork und Quilterei - Fragenkatalog

Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  

ImpressumImpressum | Datenschutz


Sitemap | Reißverschlüsse: reissverschluss-laden.de | Partner
SEO by Tosh:IM
CrackerTracker © 2004 - 2021 CBACK.de

Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group Deutsche Übersetzung von phpBB.de