Logo

Patchwork - und Quiltforum

Forum für alle Themen rund um Patchwork und Quilts


 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
     Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 
Nützliches
Patchworklexikon
Terminkalender
Smileygenerator

Für Mitglieder
Bilder hochladen
Patchworkchat

Links
Patchwork - Anleitungen
Patchwork - Oase
MeinStoffpaket



Euer Erstlingswerk in Patchwork ?

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter


 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Patchwork - und Quiltforum Foren-Übersicht -> Plauderecke
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  
Vorheriges Thema anzeigen: Sonntag, 12.08.2018
Nächstes Thema anzeigen: Montag, 13.08.2018  
Autor Nachricht
Quiltsuse2010



Anmeldungsdatum: 01.09.2010
Beiträge: 10

BeitragVerfasst am: 08.08.2018, 09:38    Titel: Mein erster Quilt

Sofort nachdem ich 1990 zum ersten Mal eine Quiltausstellung besucht hatte, durchwühlte ich meine Stoffreste (vom Kleider nähen) und suchte alles in rot zusammen - kompletter Mustermix einschließlich des Stoffs von einem alten Regenschirm und einer Übergardine. Ein Kollege besorgte mir damals zwei Quiltbücher aus Amerika und los gings mit meinem ersten Sampler.
Gequiltet hatte ich - glaube ich - von Hand nur auf dem Rand und den Zwischenstreigen

[/url]
_________________
Liebe Grüße
Suse
Nach oben
Werbung
Registrieren oder Einloggen, um Werbung auszublenden





BeitragVerfasst am: 08.08.2018, 09:38    Titel: Werbung



Nach oben
Patente Deern



Anmeldungsdatum: 03.05.2008
Beiträge: 1464
Wohnort: Freiburg, Breisgau

BeitragVerfasst am: 08.08.2018, 09:40    Titel:

mein erstes Werk von vor fast dreißig Jahren:
auch keine PW-Stoffe, denn ich habe damals ausschließlich Klamotten genäht und fand es einfach zu schade, die vielen Reste einfach wegzuwerfen.... Heute wirklich schön anzuschauen und die Stoffe zu identifizieren, was ich damals daraus genäht habe (und heute nicht mehr reinpasse *buhuuuu*)
https://www.patchwork-quilt-forum.de/images/nickpage/10531223736417.jpg
_________________
Life is too short to skip dessert!

Hugs´n´Stitches, Vera (Patente Deern)




Das Chaos will als solches erfahren werden, bevor es sich in eine neue Ordnung umwandeln läßt. (Hermann Hesse)
Nach oben
ciege



Anmeldungsdatum: 01.12.2012
Beiträge: 632

BeitragVerfasst am: 08.08.2018, 12:55    Titel:

Patente Deern hat Folgendes geschrieben:
mein erstes Werk von vor fast dreißig Jahren:
auch keine PW-Stoffe, denn ich habe damals ausschließlich Klamotten genäht und fand es einfach zu schade, die vielen Reste einfach wegzuwerfen.... Heute wirklich schön anzuschauen und die Stoffe zu identifizieren, was ich damals daraus genäht habe (und heute nicht mehr reinpasse *buhuuuu*)
https://www.patchwork-quilt-forum.de/images/nickpage/10531223736417.jpg


Das finde ich besonders schön. ....in Erinnerungen schwelfen
_________________
LG Anja
Nach oben
farbstich



Anmeldungsdatum: 05.12.2010
Beiträge: 308

BeitragVerfasst am: 08.08.2018, 14:45    Titel:

Hallo Doris!

Das ist ja eine tolle Idee mal in unsere Patchworkvergangenheit abzutauchen!

Da habe ich auch gleich eine Idee für deine alten Schätzchen. Näh doch einen Projektbag
https://blog.bernina.com/de/2017/08/projekttasche-fuer-eure-ufos/ daraus.
Wenn du die Rückseite mit dem Vlies zusammenquiltest, lösen sich auch keine Nähte mehr auf!

Ich stöbere aus diesem Grund auch gerade alle meine UVO's durch, auf der Suche nach Rückseiten.Wir wollen beim nächsten Treffen solche Mappen nähen.

Leider kann ich von meinem Tablet nicht so einfach Bilder hier einstellen. Ich versuche es heut abend mal vom Labtop aus.

Mein erstes Patchworkwerk war eine Decke, für die ich alte weiße Kopfkissenbezüge in Quadrate schnitt, mit Modeln bedruckte und sie mit dem teuersten Stück Stoff (welchen ich in Streifen und Cornerstons schnitt )wieder zusammensetzte, welches ich bis dato in meinem Leben gekauft hatte 😏
(Bis dahin hatte ich viel Geld durch selbstgenähte Kleidung mit Stoffen aus Angeboten gespart und so erschien mir dieser Stoff umso teurer!)

Aber das hat mir so viel Freude gemacht und ich benutze die Decke heute noch!

Grüßle Birgit
Nach oben
Frau Kuchen



Anmeldungsdatum: 17.07.2018
Beiträge: 90
Wohnort: Ruhrgebiet

BeitragVerfasst am: 08.08.2018, 16:55    Titel:

Die Idee aus den alten Stücken eine Tasche zu machen ist gar nicht schlecht. Die von Bernina ist sehr schön geworden. Ich werde mir die Idee merken. Bisher hatte ich an Kaffe Fassett gedacht der in einem Buch alte Patchworkstücke auf neuen Stoff gezeigt hat. Meine Stücke sind zuwenig und nicht so schön. Mit dem besticken würde man die aufhübschen können.

Weißte, ich mache schon seit Jahren Taschen aus alten Jeans und jetzt habe ich eine besonders Robuste aus einer von mir genähten Jeansweste ,von Hand bestickt und in Patchwork zusammen gesetzt. Da hatte ich Jude Hill zum Vorbild.
Ich glaube, diese Tasche ist unkaputtbar. Das habe ich allerdings schon von mancher Jeanstasche gedacht.

Doris
_________________
Doris

Wissen vermehrt sich, wenn man es teilt.
Nach oben
tanzmaus64



Anmeldungsdatum: 11.02.2008
Beiträge: 11247
Wohnort: Wülfrath

BeitragVerfasst am: 09.08.2018, 09:23    Titel:

Mein Erstlingswerk waren nur Quardrate mit vielen Fehlern, da ich noch nie einen Kurs besucht habe, da keiner angeboten wurde. Es ist die Decke kunterbunt. Könnt Ihr in meiner Galerie sehen.
Eure Erstlingswerke sind dagegen phänomenal.
_________________
Und Erstens kommt es anders als man meistens Zweitens denkt
Lieber Gruss
Gabi

Freue mich über Besuch auf meinem Blog:
http://tanzmaus64.blogspot.de/
Nach oben
Website dieses Benutzers besuchen
Zabanja



Anmeldungsdatum: 17.11.2010
Beiträge: 1173
Wohnort: Wien

BeitragVerfasst am: 09.08.2018, 10:08    Titel:

Mein Erstlingswerk war - mal abgesehen von einem kleinen Probestück von dem ich kein Foto habe - diese Tagesdecke. Leider nicht für mich.
Fotos hier im Forum gibt es dazu leider nicht mehr, das Bild ist von meinem alten Blog.


_________________
Alles Liebe
Petra



Eine halbe Wahrheit ist eine ganze Lüge
Nach oben
sewbie



Anmeldungsdatum: 14.10.2013
Beiträge: 683
Wohnort: Sachsen-Anhalt

BeitragVerfasst am: 09.08.2018, 12:25    Titel:

Was für eine schöne Idee!

Hier meine erste Decke, wobei ich damals gar nicht wußte, dass ich einen Quilt nähe. Es war eine Krabbeldecke für meinen Großen (1989). Statt Vlies sind Baumwollscheuerlappen drin, gab nichts anderes. Dafür , dass sie mindestens 50x gewaschen wurde, sieht sie noch richtig gut aus. Ach ja, da merkt man mal wieder, wie die Zeit vergeht....



Etwa 20 Jahre später...
las ich ein Buch, in dem ein Quilt vorkam und nachdem ich gegoogelt hatte, was das ist, habe ich mir eine Jelly-Roll gegönnt und einfach die im Netz gefundenen Muster nachgenäht. Daraus wurden dann Kissen. Da stimmt so manche Naht und Spitze nicht, ich hatte ja keine Ahnung, welchen Schwierigkeitgrad ich mir so ausgesucht hatte, einfach nur nach Gefallen entschieden. Aber sie stehen ab und an noch auf dem Sofa, obwohl mich die Fehler jetzt schon sehr angucken...

_________________
Viele Grüße aus Mitteldeutschland

Susanne
Nach oben
Winterkind



Anmeldungsdatum: 19.02.2010
Beiträge: 1471
Wohnort: Gablingen bei Augsburg

BeitragVerfasst am: 10.08.2018, 16:21    Titel:

Das war mein erster Quilt:




Ich wollte schon immer Patchwork lernen, fand aber nirgendwo Anleitungen und Hinweise, was man für Material braucht usw.
Dann sah ich den Film "Seite an Seite" und ich wußte, jetzt will ich es endlich irgendwie lernen. Bei der Volkshochschule gabs dann auch einen Kurs - und bei einem Stoffversandhaus hier in der Nähe sogar ein Starterpaket an Stoffen. Ich also zum Kurs angemeldet und Stoff bestellt. Dann kam die Kursabsage - mangels Teilnehmer. Stoff also wieder abbestellt. Was nun? Ich hab in einem Handarbeitsheft eine Anzeige gelesen von einem sehr bekannten Patchworkladen in Deutschland. Da hab ich angerufen und mich nach einem Buch erkundigt, wo ich endlich Patchwork lernen kann. Da meinte der freundliche Herr am Telefon, Bücher hat er hunderte, aber er hat noch was besseres - nämlich einen Fernkurs über (ich glaub) 8 Monate. Ich bekomm jeden Monat eine Anleitung und die benötigten Stoffe und am Ende hab ich einen Quilt. Gesagt, getan. 8 Monate haben bei mir nicht gereicht, ich hab einige Jahre gebraucht, bis der Quilt an der Wand hing - nicht zuletzt deshalb, weil ich auch den komplett mit der Hand gequiltet hab. Aber er wurde fertig und ziert im Wechsel mit anderen Wandquilts immer mal wieder unsere Zimmer.

Das liegt jetzt 15 Jahre zurück - so lange mach ich also jetzt Patchwork.
_________________
Liebe Grüße
Andrea (eine ewige Anfängerin)

Nutze die Talente, die du hast. Die Wälder wären sehr still, wenn nur die begabtesten Vögel sängen.
(Henry van Dyke)




Nach oben
Frau Kuchen



Anmeldungsdatum: 17.07.2018
Beiträge: 90
Wohnort: Ruhrgebiet

BeitragVerfasst am: 10.08.2018, 17:32    Titel:

Wow, der Quilt sieht ja toll aus und das als Erstlingswerk.
Ich muß schon sagen hier sind ja einige die schon gleich am Anfang schöne Werke hergestellt haben.

Doris
_________________
Doris

Wissen vermehrt sich, wenn man es teilt.
Nach oben
Werbung
Registrieren oder Einloggen, um Werbung auszublenden





BeitragVerfasst am: 10.08.2018, 17:32    Titel: Werbung



Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Patchwork - und Quiltforum Foren-Übersicht -> Plauderecke Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter

Seite 2 von 3

 
Gehe zu:  

ImpressumImpressum | Datenschutz


Sitemap | Reißverschlüsse: reissverschluss-laden.de | Partner
SEO by Tosh:IM
CrackerTracker © 2004 - 2018 CBACK.de

Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group Deutsche Übersetzung von phpBB.de