Logo

Patchwork - und Quiltforum

Forum für alle Themen rund um Patchwork und Quilts


 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
     Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 
Nützliches
Patchworklexikon
Terminkalender
Smileygenerator

Für Mitglieder
Bilder hochladen
Patchworkchat

Links
Patchwork - Anleitungen
Patchwork - Oase
MeinStoffpaket



16.Dezember 2020




 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Patchwork - und Quiltforum Foren-Übersicht -> Adventskalender -> Adventskalender 2020
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  
Vorheriges Thema anzeigen: 15.Dezember 2020
Nächstes Thema anzeigen: 17.Dezember 2020  
Autor Nachricht
Gabi
Moderatorin


Anmeldungsdatum: 14.03.2006
Beiträge: 20344
Wohnort: Boos bei Memmingen

BeitragVerfasst am: 15.12.2020, 23:59    Titel: 16.Dezember 2020

Wer sagt, dass wir immer nähen sollten.
Heute kommt mal was "Ausgefallenes" zum Häkeln.



Zitronencrinkles

Zutaten
• 5 EL  Sonnenblumenöl 
• 2   Eier (Gr. M) 
• 180 g  Zucker 
• 1 TL  flüssiges Vanilleextrakt 
• 1   Bio-Zitrone 
• 150 g  Mehl 
• 100 g  Maismehl 
•     Salz, Kurkuma 
• 1 TL  Backpulver 
• 50 g  Puderzucker 
•     Backpapier 
Zubereitung

1. Öl und Eier in einem Standmixer auf mittlerer Stufe ca. 1 Minute mixen.
Zucker, Vanille und Zi­tronenschale zufügen und kurz weitermixen.
Beide Mehlsorten, 1 Prise Salz, 2 Msp. Kurkuma und Backpulver mischen und
kurz untermixen, bis eine dickcremige Masse entsteht. Masse ca. 2 Stunden kalt stellen.
2. Ofen vorheizen
Zwei Backbleche mit Backpapier auslegen.
Puderzucker in eine Schüssel sieben. Mit an­gefeuchteten Fingern aus der Masse
etwa walnussgroße Kugeln formen und im Puder­zucker wälzen.
Kugeln auf die Backbleche legen und nacheinander im heißen Ofen ca. 13 Minuten bei 180°C backen.
Herausnehmen, auskühlen lassen.


Der Tannenbaum

Vor langer Zeit im dunklen Tann,
ein kleines Tännchen wuchs heran.
Ganz zart war es, wie es da stand
und langsam sich nach oben wand.

Das ist jetzt schon sehr lange her,
nun gibt es hier kein Tännchen mehr.
Ein Tannenbaum, ganz groß und breit
wurd´ aus dem Tännchen mit der Zeit.

So steht er da, erfüllt von Stolz,
auf seinen Wuchs, sein gutes Holz,
als er nicht weiß wie ihm geschieht
wie er an sich nach unten sieht.

„Oh nein“, denkt er – „das kann nicht sein,
da tut sich was an meinem Bein.
Welch komisch Ding bewegt sich da
und kommt mir jetzt so schrecklich nah.“

– es ritzt und ratzt so vor sich hin,
was ist das für ein komisch´ Ding?
Jetzt kann er´s spüren, ach oh Graus,
es zieht ihm glatt die Schuhe aus.

Und wo er eben noch ganz fest,
die Füße in die Erd´ gepresst,
gestanden mit schwerem, vollem Geäst
nur noch ein Stumpf sich sehen lässt.

Ach wüsst´ er nur wie ihm geschieht,
das komisch´ Ding nimmt ihn und flieht.
Und laut schallt es aus dunklem Tann,
das ist bestimmt der Förstersmann.

So geht es schnell und hoppla hopp
durch Wald und Wiese im Galopp.
Der Förster, der kommt hinterher,
er kriegt sie dann aber doch nicht mehr.

Auf einmal wird es schwarz und grau,
was ist denn das hier für ein Bau?
Kein Licht die Dunkelheit erhellt,
ja ist das hier das End´ der Welt?

Doch da erscheint ein kleines Licht,
er ahnt Gestalten, sehen kann er sie nicht.
Erst als er ganz in der Nähe ist,
kann er sehen, dass jemand am Feuer sitzt.

Und als er sie so da sitzen sieht,
wohl einer an seiner Pfeife zieht,
da fallen ihm all die Märchen ein,
die er gehört hat – da war er noch klein.

Von Kobolden und Wichteln die leben im Wald,
von Feen und Elfen, jung oder alt.
Er hat nie wirklich daran geglaubt,
was er hier sieht, den Verstand ihm fast raubt.

Denn hinter dem Feuer da fängt´s ja erst an,
da wird gebastelt, gebacken, getan.
Es geht dort ganz geschäftig zu,
geschwind wird geknetet, gebacken im Nu.

Dort werden Geschenke in allen Größen
in Papier verpackt und gestapelt zu Stößen.
Noch ein paar Schleifen dann drum herum
und karwumm fällt der ganze Stapel um.

Doch gleich kommt Einer angerannt,
er kann´s nicht glauben und schaut gebannt.
Da türmen sich alle Pakete auf,
die Zauberkunst nimmt so ihren Lauf.

So Vieles gibt es hier zu entdecken,
ach könnte er sich doch noch mehr recken -
da plötzlich wird er noch einmal gerissen,
das war´s hoffentlich denkt er beflissen.

Und wirklich auf einmal um ihn herum
stehen alle da und schauen stumm –
mit glänzendem, frohem und feuchtem Blick -
hier möchte er bleiben, niemals zurück.

Wie er so da steht und man ihn bestaunt,
ein Wichtel zu einem Elfen raunt -
„welch schöner Baum, oh welch Entzücken,
jetzt sollen die Feen ihn noch schmücken.“

Der Tannenbaum wußt´ nicht wie ihm geschah,
viele, hübsche Feen waren ihm plötzlich ganz nah
und bunte Kugeln und Glitzersterne,
Feenstaub, Äpfel und Mandelkerne.

Alles das kommt an seine Zweige,
so lange bis das Gut langsam geht zur Neige
und dann wird es plötzlich ganz still um ihn her,
das ist wohl das Christkind – oh er freut sich sehr.

Und wie es da in seinem goldenen Kleid
auf ihn zukommt, das Haar völlig verschneit,
um die Kerzen auf seinen Ästen anzuzünden,
da kann er nichts mehr Schönres finden.

Wie war er doch so glücklich jetzt,
auch fühlt er sich nicht mehr verletzt.
Das was ihm heute war widerfahren,
war wirklich das Schönste in all seinen Jahren.

Es kommt dann auch noch der Weihnachtsmann,
um die Geschenke zu holen und bestaunt den Tann.
Und wenn ihr´s nicht glaubt, seid ihr selber schuld,
verliert nicht den Glauben und habt Geduld.

Vielleicht begegnet euch auch irgendwann
ein Kobold oder ein Wichtel im dunklen Tann.
Oder ihr hört es dort leise flüstern,
„hier stand ich, hier stand ich“ und dann ein Knistern…
Autor: unbekannt

Einen guten Tag für euch alle. Bleibt gesund.
_________________
Grüße von Gabi

Mein Patchwork Onlineshop

Wer etwas will, findet Wege
Wer etwas nicht will, findet Gründe


Zuletzt bearbeitet von Gabi am 16.12.2020, 22:10, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Website dieses Benutzers besuchen
Werbung
Registrieren oder Einloggen, um Werbung auszublenden





BeitragVerfasst am: 15.12.2020, 23:59    Titel: Werbung



Nach oben
Kiki Mum



Anmeldungsdatum: 17.03.2019
Beiträge: 692
Wohnort: Burgoberbach

BeitragVerfasst am: 16.12.2020, 06:38    Titel:

Guten Morgen, täglich werden wir mit so schönen Geschichten, Creativideen und Rezepten überrascht , danke Gabi. Wieder ein schönes Gedichten. Aber auch die anderen Zugaben sind sehr schön
Gruß Barbara
_________________
Liebe Grüße Barbara 🧡🧵

Noch kein Zusammenhang erkennbar, aber ich bleib daran und geb nicht auf…
Nach oben
Nina117



Anmeldungsdatum: 27.08.2011
Beiträge: 2648
Wohnort: Steiermark/Österreich

BeitragVerfasst am: 16.12.2020, 09:34    Titel:

Jeden Tag aufs neue
ich mich ganz narrisch freue!

Danke für die Türchen in die soviel Mühe und Liebe gesteckt wurden und werden drück
_________________
Servus Nina


Für alle Bilder in meinen Beiträgen
"copyright by Nina117"


Zuletzt bearbeitet von Nina117 am 16.12.2020, 09:35, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
cailin



Anmeldungsdatum: 18.11.2014
Beiträge: 6355
Wohnort: im Schwäbischen..

BeitragVerfasst am: 16.12.2020, 09:34    Titel:

Die Idee mit den Müllbeuteln ist ja klasse..

vor allem mal ein Korb, den man beim Campen auch mal auf den Boden stellen kann, weil wenn der Feucht wird, ist es nicht ganz so wild...

Danke liebe Gabi, für all deine Mühen.
_________________
Viele Grüße
Bianca

manchmal sollte man einfach DAS tun, was einen Glücklich macht, und nicht das was vernünftig ist!!!
Nach oben
Tigerface



Anmeldungsdatum: 26.04.2019
Beiträge: 938
Wohnort: Geldern

BeitragVerfasst am: 16.12.2020, 11:16    Titel:

Dankeschön Gabi für deine Mühen, uns täglich hier den Adventkalender zu füllen.

Die Idee mit Plastikbeuteln zu Taschen zu verhäkeln hatte ich vor Jahren auch schon, nur hatte ich damals Einkaufsbeutel genommen, die man ja quasi "nachgeworfen" bekam:


_________________
Lieber Gruß Annette
----------------------------
Ignoranz tötet!
Nach oben
Website dieses Benutzers besuchen
Dilldappen



Anmeldungsdatum: 17.02.2018
Beiträge: 1287
Wohnort: Sauerland

BeitragVerfasst am: 16.12.2020, 13:20    Titel:

Die Idee, Plastikbeutel zu verhäkeln, hat was.
Die Plätzchen hören sich auch lecker an.
Und dann noch das Gedicht vom Tannenbaum.
Wieder ein richtig schönes Kalendertürchen, Gabi, das du für uns vprbereitet hast. drück
_________________
Liebe Grüße
Roswitha daumen hoch

Wir können die Windrichtung nicht bestimmen, aber wir können die Segel setzen.
Nach oben
Sieglinchen



Anmeldungsdatum: 21.12.2010
Beiträge: 1069
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 16.12.2020, 15:15    Titel:

Die Idee ist toll. Ich werde die Anleitung meine Freundin geben. Mit dem Häkeln hab ich es nicht so. Aber Danke.
L G Sieglinchen
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Patchwork - und Quiltforum Foren-Übersicht -> Adventskalender -> Adventskalender 2020

Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  

ImpressumImpressum | Datenschutz


Sitemap | Reißverschlüsse: reissverschluss-laden.de | Partner
SEO by Tosh:IM
CrackerTracker © 2004 - 2021 CBACK.de

Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group Deutsche Übersetzung von phpBB.de