Logo

Patchwork - und Quiltforum

Forum für alle Themen rund um Patchwork und Quilts


 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
     Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 
Nützliches
Patchworklexikon
Terminkalender
Smileygenerator

Für Mitglieder
Bilder hochladen
Patchworkchat

Links
Patchwork - Anleitungen
Patchwork - Oase
MeinStoffpaket



Was meint ihr dazu?




 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Patchwork - und Quiltforum Foren-Übersicht -> Zubehör -> Nähmaschinen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  
Vorheriges Thema anzeigen: Pfaff expression 4.0
Nächstes Thema anzeigen: Hat jemand eine Longarm-Quiltmaschine?  
Autor Nachricht
nähbiene



Anmeldungsdatum: 23.08.2013
Beiträge: 200
Wohnort: Oberfranken

BeitragVerfasst am: 31.10.2016, 13:00    Titel: Was meint ihr dazu?

Hallo,
ich hab vor 5 Jahren meine Brother Innovi's 30 zum Glück bei einem Fachhändler gekauft.
Jetzt musste ich sie vor 10 Tagen zum Nähmadoc schaffen, weil sie nicht mehr rund lief, die Diagnose vom Nähmadoc war ein gefressenes Lager an der Antriebswelle.
Er hat mir den Vorschlag gemacht bei Brother wegen der Kulanz mal anzufragen. Also schrieb er eine Mail dorthin, die erste Antwort war aber nein. Dann schrieb er zurück, das es nicht sein kann das das lager schon nach 5 Jahren kaputt ist. Die Antwort war, das er sie mal einschicken soll um genaueres festzustellen.
Was würdet ihr tun wenn die Kulanz nicht möglich ist, würdet ihr auf eine neue sparen? Wenn ja mit welcher Maschine habt ihr gute Erfahrungen gemacht. Ich tendiere ja eher auf eine Maschine mit großem Durchlass aber auf keinen Fall mehr Brother.
Für eure Hilfe wär ich dankbar.
_________________
Es ist nicht alles Gold was glänzt
LG Sabine
Nach oben
Werbung
Registrieren oder Einloggen, um Werbung auszublenden





BeitragVerfasst am: 31.10.2016, 13:00    Titel: Werbung



Nach oben
Winterkind



Anmeldungsdatum: 19.02.2010
Beiträge: 1649
Wohnort: Gablingen bei Augsburg

BeitragVerfasst am: 31.10.2016, 13:19    Titel:

Das kommt dann auf den Reparaturpreis an. 5 Jahre ist eigentlich gar kein Alter und ich wäre schon ziemlich sauer, wenn mir da eine Kulanz verwehrt bleiben würde.

Ich würde halt abwägen, wie sich der Reparaturpreis zum Anschaffungspreis der defekten Maschine und dann zu einer neuen Maschine verhält.

Ist da wenig Unterschied, würde ich wahrscheinlich den Händler fragen, ob er sie in Zahlung nimmt und bei ihm eine neue kaufen. Ist die Reparatur aber nicht so teuer, würde ich sie wahrscheinlich nochmal reparieren lassen und mir dann zusätzlich jeden Monat etwas Geld für eine neue zurücklegen.
_________________
Liebe Grüße
Andrea (eine ewige Anfängerin)

Nutze die Talente, die du hast. Die Wälder wären sehr still, wenn nur die begabtesten Vögel sängen.
(Henry van Dyke)




Nach oben
Quiltfrau



Anmeldungsdatum: 26.10.2012
Beiträge: 3944
Wohnort: Bergstraße

BeitragVerfasst am: 31.10.2016, 14:28    Titel:

Zuerst einmal tröst drück das ist immer ärgerlich.

Wenn der Händler das Wort Kulanz in den Raum wirft, scheint es ja nicht unbedingt üblich zu sein, dass dieser Schaden auftritt.
Deshalb würde ich den kulanzweg nochmals versuchen. ich habe mit einem freundlichen Begleitbrief und dem Hinweis auf meine insgesamt Zufriedenheit mit dem Produkt bei einem anderen Herstellern (keine Näma) ein sehr gutes Ergebnis erzielt und das obwohl ich das Teil hingeschmissen und das auch geschrieben hatte und der Handel mir keine Hoffnung auf Reparatur gemacht hatte (Deckel vomm Schnellkochtopf Griff mit Technik kaputt)

Dann würde ich parallel die Reparaturkosten erfragen und mit dem Zeitwert der Maschine abgleichen und dabei auch den Händler um Rat fragen im Sinne von 'lohnt sich das' oder ist mit dem 'kaputtgehen' von anderen Teilen zu rechnen. der Händler hat ja Erfahrungswerte.

Viel Erfolg.
_________________
Herzliche Grüße Brigitte

"Habe keine Angst etwas Neues anzufangen! Denke immer daran:
Amateure haben die Arche gebaut und Profis die Titanic! "
by Julia "single in der Großstadt"
Nach oben
Quiltfrau



Anmeldungsdatum: 26.10.2012
Beiträge: 3944
Wohnort: Bergstraße

BeitragVerfasst am: 31.10.2016, 14:28    Titel:

Sorry doppelt
_________________
Herzliche Grüße Brigitte

"Habe keine Angst etwas Neues anzufangen! Denke immer daran:
Amateure haben die Arche gebaut und Profis die Titanic! "
by Julia "single in der Großstadt"
Nach oben
ciege



Anmeldungsdatum: 01.12.2012
Beiträge: 917

BeitragVerfasst am: 31.10.2016, 14:43    Titel:

Ich würde als Endverbraucher mal einem Brief an den Kundendienst von Brother schicken. Wirkt 100 x bessert als wenn es der Händler macht.
_________________
LG Anja
Nach oben
zickizick



Anmeldungsdatum: 05.09.2008
Beiträge: 1740
Wohnort: bei Kiel

BeitragVerfasst am: 31.10.2016, 15:02    Titel:

Hey Nähbiene,

hhmmm, ich kann Deinen Ärger gut verstehen. Fünf Jahre sind echt kein Alter für eine Markennähmaschine. Aber brother gibt selbst auf die "großen" Maschinen nur 3 Jahre Garantie. Das finde ich persönlich echt wenig - vor allem wenn man die Preise der Maschinen sieht.

Ich bin bisher mit Janome super zufrieden ... die Garantien laufen länger und bei bisherigen Reparaturen hatte ich sehr kulante Regelungen ....

LG Zickizick
_________________
ich versuchs .... immer wieder


ich blog mit Euch zusammen hier
Nach oben
Website dieses Benutzers besuchen
nähspule



Anmeldungsdatum: 27.11.2008
Beiträge: 9582
Wohnort: Elbmarschen (das ist nördlich von HH)

BeitragVerfasst am: 31.10.2016, 15:05    Titel:

Das Wort Kulanz sagt es ja schon aus: wenn man nett ist, kriegt man was, wenn nicht, dann guckt man in die Röhre.

Solltest Du über eine neue Maschine nachdenken, dann solltest Du nicht unbedingt an den großen Durchlaß alleinig denken, denn jeder Zentimeter kostet auch richtig viel Geld. Es kommt darauf an, was Du mit der Maschine machen willst. Sind es hauptsächlich Taschen, dann ist eine einfache Industriemaschine aus Metall (gebraucht) sicherlich eine tolle Nähmaschine, nähst Du viel Kleidung, dann ist was anderes wichtig. Quiltest Du viel oder hauptsächlich, ist ein großer Durchlass mega wichtig und das oberste Kriterium.

Keine der normalen Maschinen entsprechen noch der Qualität der Maschinen von vor 20 Jahren, sogar 10 Jahren. Viele Metallteile sind ausgetauscht in Plastik, um sie noch leichter zu machen. Leider.
_________________
Liebe Grüße,

Nana
Nach oben
Website dieses Benutzers besuchen
nähbiene



Anmeldungsdatum: 23.08.2013
Beiträge: 200
Wohnort: Oberfranken

BeitragVerfasst am: 01.11.2016, 17:14    Titel:

Danke euch für die Hilfe.
War gestern nochmal bei meinem Nähma Händler, er meinte nur ich soll mir in Ruhe überlegen ob es den eine neue sein soll.
Eigentlich war ich ja bisher richtig zufrieden mit ihr, hatte bis jetzt noch keine Schwierigkeiten.
Werde mich jetzt erstmal in Geduld üben bis die Nähma wieder da ist.
Er versucht jedenfalls das es auf Kulanz repariert wird.
Und das jetzt vor Weihnachten mecker
_________________
Es ist nicht alles Gold was glänzt
LG Sabine
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Patchwork - und Quiltforum Foren-Übersicht -> Zubehör -> Nähmaschinen

Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  

ImpressumImpressum | Datenschutz


Sitemap | Reißverschlüsse: reissverschluss-laden.de | Partner
SEO by Tosh:IM
CrackerTracker © 2004 - 2021 CBACK.de

Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group Deutsche Übersetzung von phpBB.de