Logo

Patchwork - und Quiltforum

Forum für alle Themen rund um Patchwork und Quilts


 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
     Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 
Nützliches
Patchworklexikon
Terminkalender
Smileygenerator

Für Mitglieder
Bilder hochladen
Patchworkchat

Links
Patchwork - Anleitungen
Patchwork - Oase
MeinStoffpaket



Paper Piecing mit wasserlöslichem Papier?




 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Patchwork - und Quiltforum Foren-Übersicht -> Zubehör
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  
Vorheriges Thema anzeigen: Ich suche: Schablonen
Nächstes Thema anzeigen: Adventskalendertasche von Farbenmix  
Autor Nachricht
Bieni



Anmeldungsdatum: 17.04.2021
Beiträge: 172
Wohnort: ganz im Süden

BeitragVerfasst am: 26.09.2021, 11:54    Titel: Paper Piecing mit wasserlöslichem Papier?

Wenn man nicht so beweglich ist, kommen einen die interessantesten Ideen durch den Kopf. Also Papier Piecing ist eigentlich nichts für mich. Aber dann erinnerte ich mich, dass ich früher einmal in einem anderen Zusammenhang solches Zauberpapier hatte. So nannte man es damals.

Gleichzeitig frage ich mich, warum sich so viele Quiter dieses Papier-Herausreißen antun, wenn es solches Papier gibt. Also irgendwo muss doch ein Haken sein, auf den ich nicht komme.

Oder kann man dieses Zauberpapier doch dafür nehmen?
_________________
LG Bieni
Nach oben
Werbung
Registrieren oder Einloggen, um Werbung auszublenden





BeitragVerfasst am: 26.09.2021, 11:54    Titel: Werbung



Nach oben
Brigie



Anmeldungsdatum: 01.04.2008
Beiträge: 381
Wohnort: Wien

BeitragVerfasst am: 26.09.2021, 12:29    Titel:

Zauberpapier, das sich im Wasser auflöst... ja klingt erst mal gut.

Aber bei Paper Piecing würde es bedeuten, dass ich einen fertig genähten Block bzw. ein Top durchs Wasser ziehen / durchspülen muss, um das Papier zu entfernen? Da würde sich doch dabei alles verziehen, ich müsste es auch wieder bügeln wenn es getrocknet ist. Oder ich müsste das Papier auch beim Quilten drinlassen. Erst den fertigen Quilt waschen?

Es gibt doch Tricks, die einem bei normalem Papier das Herausreißen ersparen, d.h. wo man nicht durch das Papier nähen muss.
Bei English Paper Piecing steche ich beim Heften nur durch den Stoff, nicht durchs Papier. In die Schablonen mache ich vorher mit dem Locher ein Loch, dann kann ich nach dem Zusammennähen der Teile die Schablonen ganz bequem herausziehen und wiederverwenden.

Bei Foundation Paper Piecing gibt es das Ripless Paper Piecing = FPP ohne Reißen. Gysmo hat dazu eine Anleitung eingestellt:
https://www.patchwork-quilt-forum.de/ripless-paper-piecing-oder-naehen-auf-papier-ohne-reissen-t23313.html
_________________
Liebe Grüße, Brigitte

______________________________________
Elen sila lumenn' omentielvo - Ein Stern leuchtet über der Stunde unserer Begegnung
J.R.R. Tolkien
Nach oben
doro-patch



Anmeldungsdatum: 18.11.2008
Beiträge: 758
Wohnort: nahe Aschaffenburg

BeitragVerfasst am: 26.09.2021, 12:41    Titel:

Abgesehen von den technischen Aspekten kann ich mir vorstellen das so ein Papier für einen ganzen Quilt ganz schön teuer werden könnte.

Nehmen wir mal an so ein Blatt Papier in A4 (21 x 30 cm) kostet 20 Cent. Und du hast einen Quilt der so 1,60 x 2,10 (8 Blätter in der Breite und 7 in der Höhe: sind 56 Blätter) werden soll. Das wären dann schon 11,20 € und da Du evtl. nicht alles vom Papier ausnutzen kannst brauchst Du vielleicht noch etwas mehr Papier. Das geht ja noch.

Kostet aber so ein Blatt 50 Cent bist Du schon bei 28 Euro.

Und wenn so ein Blatt 1 Euro kostet bei 56 Euro.
Nach oben
Bieni



Anmeldungsdatum: 17.04.2021
Beiträge: 172
Wohnort: ganz im Süden

BeitragVerfasst am: 26.09.2021, 14:34    Titel:

Danke für eure Gedanken. Also hinsichtlich des Preises: Das von mir verlinkte wären 5 1⁄4 m2
So ein Quilt wie hier beschrieben nicht einmal 4qm.

Ehrlich gesagt, wann und wie man das Papier herauswäscht, so weit war ich noch nicht, denn gerade solche Hexis mit der Hand zusammennähen wäre nichts für mich. Dann fand ich die Anleitung, wie man das trotzdem mit der Maschine machen könnte, aber eben mit herausreißen. Ich hatte auch andere Ansätze und Lösungen gesehen, ich denke sogar einmal die hier verlinkte, aber ich war mit noch nichts so glücklich.
Nur bisher sind das alles Gedankenspiele.
Ich hatte gedacht, vielleicht schreibt jemand geht gar nicht oder warum kam da noch niemand darauf, scheint genial zu sein. Wink

Ich behalte das nun einfach im Hintergrund und wenn mir ein Paperpiecing Quilt so sehr gefällt, probiere ich es einfach einmal aus. Mehr als komplett schiefgehen ist noch möglich. Cool
_________________
LG Bieni
Nach oben
Eris



Anmeldungsdatum: 29.03.2010
Beiträge: 2638

BeitragVerfasst am: 26.09.2021, 17:25    Titel:

ich kenne ein (teureres) Produkt, das vermutlich ähnlich ist, die 'wash-away applique sheets'. Die kann man nach Wunsch auch aufbügeln. Ich nutze die für Applikationen, und sie werden erst bei der ersten Wäsche des fertigen Quiltes herausgewaschen. Sie verschwinden aber nicht ganz, sondern bleiben wie ein feines Gewebe hinter der Applikation.

Laut der Packung werden sie auch für Paper Piecing empfohlen, was ich selbst aber noch nicht ausprobiert habe, da ich für FPP auf die Methode ohne Reißen schwöre.

Die Frage wäre für mich, ob sich das Zauberpapier gut auflöst, wenn es in einer fertigen Arbeit steckt, ohne irgendwelche Klümpchen zu bilden. Auf dem Bild kann das Zeug ja nach unten weg, das wäre nicht der Fall, wenn Nähte, Batting und Rückseite davor ist.

Dieses Zauberpapier scheint ja nicht so bekannt zu sein unter Quilter_innen. Vielleicht bist Du da auf etwas Geniales gestoßen. Vielleicht findest Du das ja irgendwo in einer kleineren Menge zum Ausprobieren.

Wenn Du es probierst, bitte berichte!
liebe Grüße,
Doro
_________________
Start where you are. Use what you have. Do what you can. (Arthur Ashe)

jetzt auch mit Blog: https://textilmosaik.wordpress.com/
Nach oben
Website dieses Benutzers besuchen
Ginas



Anmeldungsdatum: 10.04.2008
Beiträge: 337
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 29.09.2021, 20:17    Titel:

Ich habe dieses Jahr den Dear Jane genäht und zwar so wie Gysmo das beschreibt. Anders hätte ich das nie gemacht.
Nähen und dann nur das Papier von der Rückseite lösen. Einfach perfekt.
_________________
Liebe Grüße
Ginas
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Patchwork - und Quiltforum Foren-Übersicht -> Zubehör

Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  

ImpressumImpressum | Datenschutz


Sitemap | Reißverschlüsse: reissverschluss-laden.de | Partner
SEO by Tosh:IM
CrackerTracker © 2004 - 2021 CBACK.de

Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group Deutsche Übersetzung von phpBB.de