Logo

Patchwork - und Quiltforum

Forum für alle Themen rund um Patchwork und Quilts


 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
     Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 
Nützliches
Patchworklexikon
Terminkalender
Smileygenerator

Für Mitglieder
Bilder hochladen
Patchworkchat

Links
Patchwork - Anleitungen
Patchwork - Oase
MeinStoffpaket



overlock frage

Gehe zu Seite 1, 2  Weiter


 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Patchwork - und Quiltforum Foren-Übersicht -> Zubehör -> Nähmaschinen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  
Vorheriges Thema anzeigen: An alle, die eine W6 N 6000 haben
Nächstes Thema anzeigen: Quilting Frame ?  
Autor Nachricht
Jalu



Anmeldungsdatum: 04.07.2008
Beiträge: 6895

BeitragVerfasst am: 17.12.2013, 07:10    Titel: overlock frage

Huhu
Überlege wegen größerer Projekte eine overlock anzuschaffen
Nun habe ich gelesen das man die nur zum versaeuBern nutzt, die nähte aber erst mit der normalen Maschine näht
Das wäre ja irgendwie doppelte Arbeit
Kann man mit der overlock wirklich nicht gleich nähen, säubern und schneiden? Oder bin ich falsch informiert??
_________________
°Liebe Grüße°
°°°°Jalu°°°°
Nach oben
Werbung
Registrieren oder Einloggen, um Werbung auszublenden





BeitragVerfasst am: 17.12.2013, 07:10    Titel: Werbung



Nach oben
Fleckerltante



Anmeldungsdatum: 12.07.2012
Beiträge: 471
Wohnort: Oberösterreich

BeitragVerfasst am: 17.12.2013, 08:08    Titel:

Guten Morgen Jalu!
Tatsächlich kann man mit der Overlock nur säubern und schneiden, was aber beim Verarbeiten von z.B. Strick und Shirtstoffen, z.B. Herstellung und Abändern von T-Shirts ideal ist,, denn da arbeitet man durchwegs mit Overlocknaht.
Es särea beer wesentlich besser und wirtschaftlicher, - weil für die Geld-
Börse erträglicher, eine Nähma mit Overlocknähten anzuschaffen. Wie es bei diesen Nähma's mit Schneidefunktion aussieht, kann ich Dir leider nicht beantworten.
Bin neugierig, was unsere anderen Spezialistinnen sagen.
Liebe vorweihnachtliche Grüsse von Anna
_________________
Ich freue mich über meine Ideen, die Möglichkeiten, diese umzusetzen und zur "Patch-
workfamilie" zu gehören.
Nach oben
Fleckerltante



Anmeldungsdatum: 12.07.2012
Beiträge: 471
Wohnort: Oberösterreich

BeitragVerfasst am: 17.12.2013, 08:12    Titel:

Halllo Jalu!
Hab gerade leider festgestellt, dass sich Schreibfehler eingeschlichen haben in meinem vorigen Beitrag. Es müsste heissen:
Es wäre aber wesentlich besser.....Tut mir leid!!1
Nochmals liebe Grüsse
_________________
Ich freue mich über meine Ideen, die Möglichkeiten, diese umzusetzen und zur "Patch-
workfamilie" zu gehören.
Nach oben
Prinzessin



Anmeldungsdatum: 12.11.2007
Beiträge: 751
Wohnort: bei Kirchheim unter Teck

BeitragVerfasst am: 17.12.2013, 08:27    Titel:

Hallo Jalu,

kommt drauf an, was Du so nähen willst.
Mit einer 4 oder 5-Faden Overlock-Maschine kann man so allerhand
machen. T-Shirts näht man komplett auf der Overlock (also ohne vorher die
Nähmaschine zu benutzen).
Bei Kleidern wäre die Naht zu dick. Da näht man zuerst auf der Nähma und
dann werden die Nahtzugaben auf der Overlock mit 3 Fäden versäubert
(oder auch umgekehrt - kommt auf den Stoff an).
Fürs Patchworken brauchst Du keine Overlock - ist reiner Luxus. Beim
Kleider nähen, führt kein Weg vorbei. Um den Geldbeutel zu schonen, empfehle ich eine gute Gebrauchte Maschine bei ebay oder beim Händler zu kaufen. Leider aus eigener Erfahrung: Finger weg von ALDI-Overlock, macht nur Krach und näht nicht schön!

Liebe Grüße,
Prinzessin
_________________
www.swing-style.de
Nach oben
Website dieses Benutzers besuchen
Jotika



Anmeldungsdatum: 18.11.2009
Beiträge: 1301
Wohnort: Mittelfranken

BeitragVerfasst am: 17.12.2013, 09:07    Titel:

Ich habe eine Overlock, verwende die aber nur zum Kleider nähen. Fürs Patchworken habe ich die noch nicht genommen. Aber rein theoretisch müsste das schon gehen, ohne vorher mit der normalen Nähma zu nähen. Allerdings denke ich wären mir die Nähte dann zu dick. Die Nahtzugaben werden ja sozusagen mit Garn "umwickelt" und das sieht man dann bestimmt beim fertigen Teil mehr durch, als so. Außerdem kannst du dann auch keine Nähte mehr auseinanderbügeln.
_________________
Liebe Grüße
Jotika

Habe jetzt auch einen Blog: http://patchines.blogspot.com/
Nach oben
the-sun



Anmeldungsdatum: 09.12.2008
Beiträge: 1628
Wohnort: Sørlandet/Norwegen

BeitragVerfasst am: 17.12.2013, 12:00    Titel:

Meine Overlock benutze ich zu Folgendem:

Bekleidung: schneiden/versäubern/zusammennähen in einer Arbeitsoperation, ich nähe allerdings vorwiegend Viskose, Jersey (BW, Viskose), Nickistoff.
Vorwiegend mit 4 Fäden, allerdings benutze ich Overlockfaden und der ist ähnlich dünn wie Maschinenstickfaden, der trägt nicht auf.
T-Shirts kriegen an der Overlock einen 3-fädigen Rollsaum, also so eine kleine dicke gewellte Wurst Smile

Einrichtungsstoffe: Gardinen, Faltrollos, Kissen, Taschen. Da versäubere ich die Schnittkanten und nähe mit der Nähmaschine zusammen.

Patchwork: alles was lange Bahnen hat, also Rückseitenstoffe nähe ich immer mit der Overlock zusammen, und wenn ich Streifenquilts mache, dann auch.

Alles geht einfach so viel schneller, weil man eben mit 3 oder 4 Fäden näht und nicht nur mit 2.

LG, Britta
_________________
http://www.sonne-im-sinn.de
Nach oben
Website dieses Benutzers besuchen
Patente Deern



Anmeldungsdatum: 03.05.2008
Beiträge: 1528
Wohnort: Freiburg, Breisgau

BeitragVerfasst am: 17.12.2013, 14:11    Titel:

ich nähe gern und viel mit der Overlock, versäubere nicht nur.

Sweater, Tshirts und so nähe ich fast komplett, nur die Säume nähe ich zum Schluss mit ner Zwillingsnadel....
_________________
Life is too short to skip dessert!

Hugs´n´Stitches, Vera (Patente Deern)




Das Chaos will als solches erfahren werden, bevor es sich in eine neue Ordnung umwandeln läßt. (Hermann Hesse)
Nach oben
Jalu



Anmeldungsdatum: 04.07.2008
Beiträge: 6895

BeitragVerfasst am: 17.12.2013, 15:42    Titel:

Klasse, danke!!
Ja es geht auch eigentlich um gerade lange teile die vernäht werden müssten
Darf ich fragen was für Maschinen ihr habt??
_________________
°Liebe Grüße°
°°°°Jalu°°°°
Nach oben
the-sun



Anmeldungsdatum: 09.12.2008
Beiträge: 1628
Wohnort: Sørlandet/Norwegen

BeitragVerfasst am: 17.12.2013, 19:47    Titel:

Ich habe eine Elna 664, die ist baugleich mit der Janome 446.
Wenn ich noch mal eine kaufen würde, dann würde ich 50 Euro mehr drauflegen und die Elna 664Pro kaufen.
Da ist der Abfallkorb dabei, alle möglichen Maschineneinstellungen kann man links oben an einem mechanischen Display ablesen und zum Einfädeln kann man den Nadelkopf vorklappen = weniger Gefummel. Smile

Ich bin super zufrieden mit meiner.
_________________
http://www.sonne-im-sinn.de
Nach oben
Website dieses Benutzers besuchen
Jalu



Anmeldungsdatum: 04.07.2008
Beiträge: 6895

BeitragVerfasst am: 18.12.2013, 05:48    Titel:

Danke! Ja das mit der einfädeln macht mir auch noch so Gedanken . Mal schauen ob ich für ja entscheide.
_________________
°Liebe Grüße°
°°°°Jalu°°°°
Nach oben
Werbung
Registrieren oder Einloggen, um Werbung auszublenden





BeitragVerfasst am: 18.12.2013, 05:48    Titel: Werbung



Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Patchwork - und Quiltforum Foren-Übersicht -> Zubehör -> Nähmaschinen Gehe zu Seite 1, 2  Weiter

Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  

ImpressumImpressum | Datenschutz


Sitemap | Reißverschlüsse: reissverschluss-laden.de | Partner
SEO by Tosh:IM
CrackerTracker © 2004 - 2021 CBACK.de

Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group Deutsche Übersetzung von phpBB.de