Logo

Patchwork - und Quiltforum

Forum für alle Themen rund um Patchwork und Quilts


 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
     Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 
Nützliches
Patchworklexikon
Terminkalender
Smileygenerator

Für Mitglieder
Bilder hochladen
Patchworkchat

Links
Patchwork - Anleitungen
Patchwork - Oase
MeinStoffpaket



Neue Maschine zu Kaufen bei Tch.....




 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Patchwork - und Quiltforum Foren-Übersicht -> Zubehör -> Nähmaschinen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  
Vorheriges Thema anzeigen: vom Wertstoffhof ;) Singer Näma 632G
Nächstes Thema anzeigen: Wer kennt die Maschine Singer 1507?  
Autor Nachricht
Sieglinchen



Anmeldungsdatum: 21.12.2010
Beiträge: 1049
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 08.09.2015, 16:16    Titel: Neue Maschine zu Kaufen bei Tch.....

Hat schon jemand die neue kleine Nähmaschine von der Kaffeekette Tchibo ausprobiert? Sie ist so billig ! Oder ist das was für die Mülltonne?
L G Sieglinchen Nähen
Nach oben
Werbung
Registrieren oder Einloggen, um Werbung auszublenden





BeitragVerfasst am: 08.09.2015, 16:16    Titel: Werbung



Nach oben
Fleckerltante



Anmeldungsdatum: 12.07.2012
Beiträge: 471
Wohnort: Oberösterreich

BeitragVerfasst am: 08.09.2015, 17:41    Titel:

Hallo Sieglinchen!
Hab die Näma zwar heute in der Tchibo-Auslage gesehen, aber sie doch nicht näher angeschaut. Grundsätzlich aber gilt KAUFST DU BILLIG KAUFST DU TEUER: Wenn ich auch Fabrikationsfehler nicht miteinschließe, ist zu bedenken, dass Billigmaschinen natürlich auch ein sehr geringes Spektrum an "Fähigkeiten" haben, - ich meine damit, dass man mit ihnen auch wenig machen kann und es stellt sich auch die Frage, ob sie dickere Stoffe verarbeiten können oder ob sie z.B. schöne Knopflöcher machen, wie das Stichbild ist und und und - also das Teufelchen liegt im Detail. Es wäre m.E. besser, wenn Du Dir auflisten würdest, was sie können oder haben sollte und was Du dafür ausgeben kannst. Da glaub ich, dass Du bei einem Näma-Händler auf jeden Fall in besseren Händen bist!
Ich hoffe, dass ich Dir damit helfen konnte! winke
_________________
Ich freue mich über meine Ideen, die Möglichkeiten, diese umzusetzen und zur "Patch-
workfamilie" zu gehören.
Nach oben
Waldhexe



Anmeldungsdatum: 14.12.2011
Beiträge: 1395
Wohnort: Saarbrücken

BeitragVerfasst am: 08.09.2015, 18:15    Titel:

meine erste Nähmaschine war eine Discounter-Maschine - ich hab kaum mit ihr genäht, sie hat auch immer nur im Ecken gestanden (rund 8Jahre) - als ich mit Patchwork angefangen hab, hat sie mich nur gefrustet(und cih wusste wieder warum sie nur rumsteht). Seit dem ich eine gute Maschine hab, macht es richtig Spass.
Natürlich muss diese nicht so schlecht sein, wie das Modell das ich damals erwischte, aber ich kann einfach nicht dazu raten wegen meinen Erfahrungen...
_________________
lg Kristin

halloween halloween
Nach oben
nähspule



Anmeldungsdatum: 27.11.2008
Beiträge: 9582
Wohnort: Elbmarschen (das ist nördlich von HH)

BeitragVerfasst am: 08.09.2015, 18:20    Titel:

Ich finde Discounter-Maschinen toll als absolute Anfängermaschinen. Man kann damit so gar nichts falsch machen und auch ich habe mit einer 49 € Aldi-Maschine angefangen. Ich konnte nix und habe alles auf ihr gelernt, was man wissen muß zum Nähen.

Ich bin dann meiner Kursleiterin für Klamottennäherei gefolgt und habe mit ihr genäht so lange, bis ich wußte, daß Nähen mein Ding ist (damals wußte ich noch nichts vom Quilten). Und dann habe ich mir eine brother gekauft, die hatte 700 € gekostet und dann war ich zufrieden, aber auch nur so lange, bis ich das quilten entdeckt hatte für mich.

Insofern bin ich pro Discounter-Billigmaschinen, aber eben nur für die blutige Anfängerin, denn wenn man feststellt, daß dieses Gefummel mit Stoff etc. dann doch nicht so erfüllend ist oder man hat sich das alles gaaaanz anders vorgestellt, dann ist der Weg zum Sperrmüll erträglich.
_________________
Liebe Grüße,

Nana
Nach oben
Website dieses Benutzers besuchen
Aunt Grace



Anmeldungsdatum: 12.09.2009
Beiträge: 197
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 08.09.2015, 22:38    Titel:

Habe mir die kleine Maschine gerade mal online angeschaut. Hm. Klein und leicht steht da. Das ist natürlich platzsparend, aber leicht bedeutet natürlich auch, daß sie nicht so fest und ruhig steht wie eine schwerere Maschine. Spätestend, wenn man mal etwas "Gas gibt", wird die wahrscheinlich vibrieren. Außerdem hat sie auch nicht gerade viel Platz unter dem Arm.
Ich vermute mal, daß alles außer Kleinigkeiten darauf auf Dauer keinen Spaß machen werden. Grundsätzlich können auch günstige Maschinen gar nicht schlecht sein, ich habe selber fast 20 Jahre lang auf einer 199-DM-Privileg genäht. Aber ich glaube, ich würde dann lieber ca. das Doppelte ausgeben und lieber eine etwas größere, stabilere Maschine wählen.
Aber es kommt ja auch immer drauf an, was man machen möchte. Nur mal reinschnuppern ins Hobby? Kleine Teile nähen, wie Tischsets, Wandbehänge und co? Oder große Decken nähen und evtl. sogar darauf quilten?
Für Letzteres würde ich sie nicht empfehlen.
Nach oben
Bienenstich



Anmeldungsdatum: 08.01.2011
Beiträge: 7615
Wohnort: Niedersachsen

BeitragVerfasst am: 08.09.2015, 22:54    Titel:

ALso ich habe auch auf einer günstigen Privileg-Maschine 10 Jahre lang genäht, erst Kleidung, dann Anfangs PW, bis sie irgendwann schlapp gemacht hat.
Zum einen denke ich, für den Anfang, wenn man noch nicht weiß, ob man bei dem Hobby bleibt, ist eine günstige nicht schlecht. Auch für kleinigkeiten, wie Tischsets, Läufer, Topfis usw oder zum mitnehmen für Kurse/Urlaub usw. ist so eine leichte, Zweitnähma nicht schlecht.
Wenn man aber intensiver PW näht, auch größere Decken und die auch mit der Maschine quilten möchte ist eine hochwertigere Nähma auf jeden Fall zu bevorzugen.
_________________
Gruß Bienenstich
Nach oben
doro-patch



Anmeldungsdatum: 18.11.2008
Beiträge: 725
Wohnort: nahe Aschaffenburg

BeitragVerfasst am: 08.09.2015, 23:52    Titel:

Ich stehe den Preiswert-Maschinen auch sehr skeptisch gegenüber. Eine Freundin vom mir hatte so eine, aber die hatte dünne Organzastoffe zum Fressen gern. Letztendlich hab ich ihr dann die Gardinen auf meiner guten Maschine genäht. Die hatte in 20 Jahren nur 3 Reparaturen und davon habe ich 2 selber verursacht. Nur eine (die war dann allerdings etwas teurer) war dem Verschleiß zuzuschreiben.

Das ist übrigens eine mechanische Bernina, die mittlerweile 24 Jahre alt ist. Sie ist bei einer anderen Freundin eingezogen, weil ich selber eine 29 Jahre alte Bernina geerbt habe, die höherwertiger (Sie ist elektronisch und hat ein paar Stickstiche und wird heute noch für eine so alte Maschine teuer gehandelt) ist wie meine. Sie hat kurz drauf genäht und war begeistert. Also ist ein höherer Preis auf jeden Fall gerechtfertigt.
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Patchwork - und Quiltforum Foren-Übersicht -> Zubehör -> Nähmaschinen

Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  

ImpressumImpressum | Datenschutz


Sitemap | Reißverschlüsse: reissverschluss-laden.de | Partner
SEO by Tosh:IM
CrackerTracker © 2004 - 2021 CBACK.de

Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group Deutsche Übersetzung von phpBB.de