Logo

Patchwork - und Quiltforum

Forum für alle Themen rund um Patchwork und Quilts


 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
     Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 
Nützliches
Patchworklexikon
Terminkalender
Smileygenerator

Für Mitglieder
Bilder hochladen
Patchworkchat

Links
Patchwork - Anleitungen
Patchwork - Oase
MeinStoffpaket



Life of Pi




 
Dieses Forum ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren, schreiben oder beantworten.   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Patchwork - und Quiltforum Foren-Übersicht -> Literaturecke
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  
Vorheriges Thema anzeigen: tödliche Wut, ein amish Thriller, auch zum weiter geben
Nächstes Thema anzeigen: Die Wahrheit über Alice  
Autor Nachricht
Bonnie



Anmeldungsdatum: 03.09.2009
Beiträge: 6796

BeitragVerfasst am: 12.05.2013, 19:32    Titel: Life of Pi

Hallöchen!
Junior hat mir zum Muttertag die DVD geschenkt und wir haben gemeinsam den Film angesehen.
Der Film ist toll, wunderschön, berührend, ABER ich finde die Kernaussage irgendwie frustrierend....
Kennt ihr den Film oder das Buch?
Was haltet ihr davon?
_________________



Tu was du willst, aber schade niemandem!
Sylvias Bridal Sampler
Nach oben
Werbung
Registrieren oder Einloggen, um Werbung auszublenden





BeitragVerfasst am: 12.05.2013, 19:32    Titel: Werbung



Nach oben
Gysmo



Anmeldungsdatum: 19.02.2011
Beiträge: 4129
Wohnort: Planet Erde

BeitragVerfasst am: 12.05.2013, 20:46    Titel:

Bonnie

Ich habe vor ca. 8 Jahren das Buch gelesen, als ich noch im afrikanischen Busch lebte udn es packte mich sofort als Geschichte. Den Film habe ich noch nicht gesehen, weiss allerdings nicht, ob ich das möchte, weil die Beschreibungen im Buch so saumässig stark waren.
Daher kenne ich die Kernaussage des Filmes nicht, es geht für mich um den reinen Ueberlebenswillen und alles dafür zu machen, um die nächste Nacht/Tag zu überleben. Ich war ziemlich frustriert, als ich gegen den Schluss des Buches ankam, wegen Unglaube an der Geschichte usw., aber wie kann man überhaupt so eine Geschichte glaubhaft machen an denen, die das nicht erlebt haben? Es gibt so viele Kapitel, die unglaublich sind und doch, wenn man ab und zu Ueberlebensberichte liesst von "Vermissten", so kann und sollte man den Worten einfach glauben, denn niemand kann es besser wissen, als die, die es erlebt haben.

Es gibt ein Buch, das ich gelesen habe als ich 16 Jahre alt war, es heisst "Relato de un naufrago" von Gabriel Marquez, also übersetzt "Erzählung von einem Schiffbrüchigen". Das Buch ist nicht sehr dick und auch keine Monatslektüre wie "Hundert Jahre Einsamkeit", aber es ging mir so unter die Haut, denn ich konnte es mitfühlen. So wie auch bei Pi.

Lies das Buch, es lohnt sich!
Nach oben
KarinH.



Anmeldungsdatum: 22.10.2012
Beiträge: 216
Wohnort: Wartenberg

BeitragVerfasst am: 13.05.2013, 10:01    Titel:

Hallo Bonnie,

ich habe das Buch vor etwa 10 Jahren gelesen und seitdem steht es unangefochten an Platz 1 meiner Lieblingbücher.

Und seit dieser Zeit habe ich sehnsüchtig auf die Verfilmung gewartet.
Als der Film dann ins Kino kam habe ich ihn mir natürlich angesehen und ich muss sagen, daß er mir schon gefallen hat, allerdings kann er mit dem Buch nicht mithalten.

Aber ich war einfach zu neugierig, wie ein Buch, das als unverfilmbar galt, umgesetzt werden würde.

Liebe Grüße,
Karin
Nach oben
Quiltfrau



Anmeldungsdatum: 26.10.2012
Beiträge: 3945

BeitragVerfasst am: 13.05.2013, 11:25    Titel:

KarinH. hat Folgendes geschrieben:
Hallo Bonnie,

ich habe das Buch vor etwa 10 Jahren gelesen und seitdem steht es unangefochten an Platz 1 meiner Lieblingbücher.

Und seit dieser Zeit habe ich sehnsüchtig auf die Verfilmung gewartet.
Als der Film dann ins Kino kam habe ich ihn mir natürlich angesehen und ich muss sagen, daß er mir schon gefallen hat, allerdings kann er mit dem Buch nicht mithalten.

Aber ich war einfach zu neugierig, wie ein Buch, das als unverfilmbar galt, umgesetzt werden würde.

Liebe Grüße,
Karin


Ich habe vor vielen Jahren beschlossen, entweder das jeweilige Buch zu lesen oder den Film anzuschauen - beides macht selten wirkliche Freude, es ist dann immer irgendwie enttäuschend und das finde ich schade, wenn Frau die Kerngeschichte gut findet
Laughing
_________________
Herzliche Grüße Brigitte

"Habe keine Angst etwas Neues anzufangen! Denke immer daran:
Amateure haben die Arche gebaut und Profis die Titanic! "
by Julia "single in der Großstadt"
Nach oben
Liselein54



Anmeldungsdatum: 04.08.2014
Beiträge: 14
Wohnort: Minden

BeitragVerfasst am: 04.08.2014, 14:31    Titel:

oooh, danke für den beitrag! wusste gar nicht, dass es ein buch gibt... Very Happy interessant, das werde ich mir doch eher zu gemüte führen, als den film.
_________________
Männer und Straßenbahnen soll man nie nachlaufen, es kommen immer wieder neue.
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  
Dieses Forum ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren, schreiben oder beantworten.   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Patchwork - und Quiltforum Foren-Übersicht -> Literaturecke

Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  

ImpressumImpressum | Datenschutz


Sitemap | Reißverschlüsse: reissverschluss-laden.de | Partner
SEO by Tosh:IM
CrackerTracker © 2004 - 2022 CBACK.de

Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group Deutsche Übersetzung von phpBB.de