Logo

Patchwork - und Quiltforum

Forum für alle Themen rund um Patchwork und Quilts


 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
     Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 
Nützliches
Patchworklexikon
Terminkalender
Smileygenerator

Für Mitglieder
Bilder hochladen
Patchworkchat

Links
Patchwork - Anleitungen
Patchwork - Oase
MeinStoffpaket



22.Dezember 2018




 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Patchwork - und Quiltforum Foren-Übersicht -> Adventskalender -> Adventskalender 2018
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  
Vorheriges Thema anzeigen: 21.Dezember 2018
Nächstes Thema anzeigen: 23.Dezember 2018  
Autor Nachricht
Gabi
Moderatorin


Anmeldungsdatum: 14.03.2006
Beiträge: 20378
Wohnort: Boos bei Memmingen

BeitragVerfasst am: 22.12.2018, 00:07    Titel: 22.Dezember 2018

Das letzte Advents-Wochenende und auch das baldige Ende unseres Adventskalenders ist da.


Das Rezept, als Zutaten im Glas gestapelt, oder ihr genießt die fertigen Mandeln selbst.

Gebrannte Mandeln im Glas

Zutaten
60 g brauner Zucker
60 g Zucker
1 Prise Salz
1 Prise gem. Tonkabohne
2 TL Zimt
1 Prise gem. Nelken
200 g ganze Mandeln

Süße Geschnkidee zu Weihnachten!
Ein Schraubglas mit 500 ml Fassungsvermögen nehmen, mit den Zutaten außer den Mandeln befüllen.
Die Mandeln in einem Tütchen extra dazu oder ins Glas gepackt.
Als last minute Idee super zum Verschenken.
Die Backmischung aus dem Glas muss man nur noch mit etwas Wasser in der Pfanne zubereiten,
und schon hat man gebrannte Mandeln wie vom Weihnachtsmarkt.

Zubereitung
Schütte den Inhalt der Flasche in eine beschichtete Pfanne, füge etwa 100 ml Wasser hinzu und lasse die Zutaten aufkochen.
Koche die Mandeln nun so lange ein, bis die Flüssigkeit verdunstet ist.
Nun legt sich der Zucker trocken um die Mandeln.
Stelle den Herd nun auf mittlere Stufe und rühre die Mandeln vorsichtig weiter, bis der Zucker karamellisiert und glänzt.
Achte darauf, dass er nicht verbrennt!
Schütte die gebrannten Mandeln auf ein Backpapier,
ziehe sie mit einer Gabel vorsichtig auseinander und lasse sie abkühlen.

Eine Geschichte zum letzten Adventswochenende:

Der kleine Wichtel

Der kleine Wichtel war schon alt, sehr alt und er hatte schon viele Weihnachten erlebt.
Früher, als er noch jung war, ist er oft in der Adventszeit in das Dorf gegangen und überraschte die Menschen mit kleinen Geschenken.
Er war lange nicht mehr im Dorf gewesen. Aber in diesem Jahr wollte der kleine Wichtel wieder einmal die Menschen besuchen.
So machte er sich schließlich auf den Weg, setzte sich vor
das große Kaufhaus der nahegelegenen Stadt und beobachtete still und leise das rege Treiben der vorbei eilenden Menschen.
Die Menschen suchten Geschenke für ihre Familien und Freunde.
Die meisten Menschen kamen gerade von der Arbeit und hetzten eilig durch die Straßen.
Die Gedanken des kleinen Wichtels wanderten zurück zu jener Zeit, wo es noch keine elektrischen
Weihnachtsbeleuchtungen gab und er überlegte, ob die Menschen damals auch schon mit vollen Tüten durch die Straßen geeilt sind?
Nun, die Zeiten ändern sich, dachte der kleine Wichtel und schlich unbemerkt aus der überfüllten Stadt hinaus,
zu dem alten Dorf, wo er früher immer gerne gewesen ist.
Er hatte genug von hetzenden Menschen, die scheinbar keine Zeit hatten.
Ist die Adventszeit nicht eine ruhige und besinnliche Zeit?
So kam er an das alte Haus in dem schon viele Menschen gewohnt hatten.
Früher war dieses Haus sein Lieblingshaus gewesen.
Früher, als es noch kein elektrisches Licht gab und die Menschen ihr Haus mit Kerzen erleuchteten.
Er erinnerte sich, dass sie auch keine Heizung hatten und die Menschen Holz ins Haus schafften, um es warmzuhalten.
Er sah damals während der Adventszeit immer wieder durch das Fenster und beobachtete jedes Jahr dasselbe.
An manchen Abenden sah er die Mutter und Großmutter Plätzchen backen.
Der Duft strömte durch das ganze Haus und drang sogar zu ihm nach draußen.
Der Vater und der Großvater machten sich auf, um im Wald einen Weihnachtsbaum zu schlagen und ihn mühevoll nach Hause zu bringen.
Es war kalt und sie freuten sich beim Heimkommen auf den warmen Tee, den die Mutter gekocht hatte.
Oftmals saßen die Menschen zusammen, um gemeinsam zu singen und der Großvater erzählte den Kindern spannende Geschichten.
Die Kinder konnten es kaum erwarten, bis die Großmutter auf den Speicher stieg,
um die Weihnachtskiste zu holen, denn das tat sie immer erst kurz vor Weihnachten.
In dieser Kiste gab es viel zu entdecken. Sterne aus Stroh, Kerzen, Engel mit goldenem Haar und viele andere kostbare Dinge.
Aber das war schon lange her und es war eine andere Zeit.
Eine Zeit des gemeinsamen Tuns, eine Zeit miteinander, eine Zeit füreinander.
Von seinen Gedanken noch ganz benebelt, sah der kleine Wichtel auch heute durch das Fenster des alten Hauses
und entdeckte die Familie, wie sie gemeinsam um den Adventskranz saß und der Vater den Kindern eine Geschichte vorlas.
Nanu, dachte der kleine Wichtel, eine Familie, die nicht durch die Straßen hetzt.
Menschen die Zeit miteinander verbringen und die ihr Haus mit Kerzen erleuchten.
Ja, heute ist eine andere Zeit, aber auch heute finden Menschen wieder füreinander Zeit.
Dem kleinen Wichtel wurde es ganz warm ums Herz und er schlich leise und unbemerkt dorthin, woher er gekommen war.

Verfasser nicht bekannt

Euch allen einen entspannten und glücklichen Tag.
_________________
Grüße von Gabi

Mein Patchwork Onlineshop

Wer etwas will, findet Wege
Wer etwas nicht will, findet Gründe


Zuletzt bearbeitet von Gabi am 23.12.2018, 00:05, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Website dieses Benutzers besuchen
Werbung
Registrieren oder Einloggen, um Werbung auszublenden





BeitragVerfasst am: 22.12.2018, 00:07    Titel: Werbung



Nach oben
dosy



Anmeldungsdatum: 18.08.2010
Beiträge: 1573
Wohnort: im schönen Bachgau

BeitragVerfasst am: 22.12.2018, 05:20    Titel:

Dankeschön für das heutige Türchen.
Und vor allem fur die schöne Erzählung. Very Happy
_________________
Liebe Grüsse
Dosy

"Und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne"
Hermann Hesse
Nach oben
gerda123



Anmeldungsdatum: 30.08.2008
Beiträge: 575

BeitragVerfasst am: 22.12.2018, 09:23    Titel:

dankeschön lieber wichtel für die schöne geschichte

grüßle gerda
Nach oben
Kolibri



Anmeldungsdatum: 07.11.2015
Beiträge: 629
Wohnort: zwischen M und EBE und ED

BeitragVerfasst am: 22.12.2018, 11:11    Titel:

Danke für das Türchen und die hübsche Geschichte. drück
_________________
Herzliche Grüße
Ilonka

Meine Nähmaschine ist geduldiger als ich.
Nach oben
Dilldappen



Anmeldungsdatum: 17.02.2018
Beiträge: 1365
Wohnort: Sauerland

BeitragVerfasst am: 22.12.2018, 23:12    Titel:

"Ja, heute ist eine andere Zeit, aber auch heute finden Menschen wieder füreinander Zeit." dafür
Genau! Danke für diese schöne Geschichte.
Mal schauen, ob ich das Mandelrezept morgen ausprobiere. kochen
_________________
Liebe Grüße
Roswitha daumen hoch

Wir können die Windrichtung nicht bestimmen, aber wir können die Segel setzen.
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Patchwork - und Quiltforum Foren-Übersicht -> Adventskalender -> Adventskalender 2018

Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  

ImpressumImpressum | Datenschutz


Sitemap | Reißverschlüsse: reissverschluss-laden.de | Partner
SEO by Tosh:IM
CrackerTracker © 2004 - 2021 CBACK.de

Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group Deutsche Übersetzung von phpBB.de