Logo

Patchwork - und Quiltforum

Forum für alle Themen rund um Patchwork und Quilts


 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
     Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 
Nützliches
Patchworklexikon
Terminkalender
Smileygenerator

Für Mitglieder
Bilder hochladen
Patchworkchat

Links
Patchwork - Anleitungen
Patchwork - Oase
MeinStoffpaket



15.Dezember 2019

Gehe zu Seite 1, 2  Weiter


 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Patchwork - und Quiltforum Foren-Übersicht -> Adventskalender -> Adventskalender 2019
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  
Vorheriges Thema anzeigen: 14.Dezember 2019
Nächstes Thema anzeigen: 16.Dezember 2019  
Autor Nachricht
Gabi
Moderatorin


Anmeldungsdatum: 14.03.2006
Beiträge: 20149
Wohnort: Boos bei Memmingen

BeitragVerfasst am: 15.12.2019, 00:01    Titel: 15.Dezember 2019

Wir sind am 3.Adventsonntag angelangt und haben nun gar nicht mehr so viel Zeit. Trotzdem und für alle Fälle kommmt natürlich wieder ein Link zu einer Anleitung, ein Plätzchenrezept und eine Geschichte für euch.


Nähen oder backen, das ist hier die Frage. Obwohl beides diesmal ganz schnell geht. Laughing


Superschnelle Nutella-Plätzchen
Zutaten
für
180 g Nutella
1 Ei

150 g Mehl
1 TL Backpulver
etwas Puderzucker, zum Bestäuben

Zubereitung
Nutella, Ei, Mehl und Backpulver in eine Schüssel geben und zu einem glatten Teig verarbeiten.
Wenn der Teig zu fest wird, etwas Milch rein kneten.
Aus dem Teig kleine Kugel in Walnussgröße formen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen.
Im auf 180°C vorgeheizten Ofen ca. 8-10 Min. backen.
Nicht länger backen, sonst werden die Kekse zu hart.
Die abgekühlten Kekse mit Puderzucker bestäuben.
Wer will, kann Krokant, gemahlene Nüsse oder Schokostreusel zu Verzieren nehmen.

Wir wollen jetzt gar nicht nach den Kalorien fragen, das gehört sich nicht bei Plätzchen. Laughing


Für eine Tasse Kaffee/Tee darf die Geschichte heute etwas länger sein.

Licht kann man verschenken

Noch vor nicht allzu langer Zeit lebte in einem kleinen Dorf, inmitten der hohen Berge, ein freundliches Volk.
Die Menschen, die dort lebten, hatten ständig ein Lächeln auf den Lippen und um ihre Augen hatten sie kleine Lachfalten, die wie Sonnenstrahlen aussahen.
Auf diese Weise wirkten sie sehr nett und offen. Wenn sich einmal ein Fremder in dieses Dorf verirrte, wurde er mit Freuden aufgenommen und fürstlich bewirtet.
Niemals war ein lautes Wort oder Streit zu hören. Auch Tränen flossen nie.
Es schien, als habe dieses Dorf die Freude und das Glück für sich gepachtet. Doch diese Fröhlichkeit hatte ihren Grund.
Niemals sah man einen der Menschen ohne eine Kerze durch das Dorf ziehen. Überall nahmen sie ihre leuchtenden Flammen mit.
Es waren sehr schöne Kerzen, die die Kinder phantasievoll verzierten. Wenn sich auf dem Marktplatz mehrere Menschen trafen, erstrahlte der Platz in hellem Schein.
Dieses warme Licht lockte noch mehr Menschen an und im Nu war eine große Schar versammelt.
Weil dieses Volk die Gemeinschaft liebte, begannen sie oft zu singen und zu tanzen.
So feierten sie mitunter mitten am Tag ein fröhliches Fest, das erst spät am Abend zu Ende ging.
Wenn die Menschen glücklich und müde in ihre Häuser zurückkehrten, trugen sie eine neue Kerze bei sich.
Denn die Freunde und Nachbarn beschenkten sich jeden Tag mit einem kleinen Licht.
Trafen sie beim Einkaufen oder Spazierengehen einen Bekannten oder Verwandten, erfreuten sie sich gegenseitig mit den schön verzierten Kerzen der Kinder.
Auf diese Weise erstrahlten selbst die Häuser in dem kleinen Dorf in hellem Glanz.
Niemals ging eine Flamme aus, weil täglich ein neues Lichtlein hinzukam.
Kranke und alte Menschen, die ihre Stuben nicht mehr verlassen konnten, erhielten viel Besuch.
Die Gäste brachten immer besonders schöne Kerzen mit, um damit die Schmerzen und Traurigkeit dieser Menschen zu vertreiben.

Doch hoch oben auf dem Gipfel des weißen Berges wohnte ein kleiner alter Mann.
Seit vielen Jahren lebte er dort ganz alleine. Er wollte keinen Menschen bei sich haben,
damit er seine Hütte, sein Bett und sein Brot mit niemandem teilen musste.
Er wollte ganz alleine sein. Jeden Abend saß er auf dem Bänkchen vor seiner Hütte und schaute hinunter ins Tal.
In der Dämmerung sah er die vielen hübschen Lichtlein leuchten.
Dabei dachte er: Was für eine Verschwendung! Dann und wann machte sich der alte Mann auf den Weg ins Dorf, um Vorräte einzukaufen.
Dann schlich er schnell und grimmig um die Ecken der Häuser, damit ihn keiner sehen und mit einer Kerze beschenken konnte.
Eines Tages aber entdeckte ihn ein kleines Mädchen, das im Garten hinter dem Haus spielte.
Es freute sich über den alten kleinen Mann so sehr, dass es ihm eine ihrer schönsten Kerzen schenkte.
„Diese Kerze habe ich extra für dich gemacht. Weil ich dich so selten sehe, trage ich sie schon sehr lange in meiner Tasche.
Endlich kann ich sie dir geben“, sagte das kleine Mädchen zu dem Mann.
„Pah!“, erwiderte der Alte. „Behalte deinen Stummel. Ich mag ihn nicht.
Du musst sowieso beim Schenken vorsichtig sein. Wenn du all deine Leuchten hergibst, hast du bald keine mehr.
Dann wird es ganz dunkel und kalt in deinem Haus. Ich rate dir, keine Kerzen mehr zu verschenken.“

Nach diesen Worten verschwand der kleine Mann wieder in den Bergen.
Doch wie ein Lauffeuer ver-breitete sich sein Ratschlag im Dorf.
Und man glaubt es kaum, aber die Menschen begannen, sparsamer mit ihren Kerzen umzugehen.
Anfangs beschenkten sie noch ihre engsten Freunde, doch auch diese Gaben nahmen von Woche zu Woche ab.
Der kleine alte Mann konnte von seiner Bank aus alles jeden Abend beobachten.
Von Tag zu Tag verlor das Dorf an mehr Glanz. Immer weniger Flammen erleuchteten die Häuser.
Auch die Menschen veränderten sich. Das Strahlen ihrer Gesichter wechselte in böse Grimassen.
Auf den Straßen und Plätzen versammelten sich keine Gruppen mehr, um Geschichten zu erzählen.
Auch die Lieder verstummten und an das letzte Fest konnte sich schon keiner mehr erinnern.
Jeder hatte es eilig wieder nach Hause zu kommen, um seine letzte Flamme zu hüten.
So saßen alle einsam und traurig in ihren dunklen Stuben und gaben auf ihre kleine schwache Kerze acht.
Doch es passierte was passieren musste. Auch diese Flammen erloschen und letztendlich brannte nur noch eine einzige Leuchte im ganzen Dorf.
Aber auch diese flackerte schon und ging eines Nachts still und heimlich aus.
Plötzlich wurde es stockfinster und eiskalt.All diese Ereignisse beobachtete der kleine Mann.

Auf einmal überkam ihn eine große Traurigkeit. Kein einziges Lichtlein entdeckte er mehr unten im Dorf.
Das wollte er auch wieder nicht, denn insgeheim hatte er sich über den hellen Schein
und die freudigen Lieder der Menschen im Tal gefreut. Da erinnerte er sich an das dicke Buch,
das er vor vielen Jahren in seiner schweren Truhe verstaut hatte.
Nachdem er den Einband von Staub befreit hatte, begann er aufmerksam zu lesen.
Er las viele Geschichten, die von einem Mann erzählten, der Licht und Wärme in eine kalte dunkle Welt brachte.
Als der Alte das Buch ausgelesen hatte, lief er schnell in den Wald und sammelte trockenes Holz.
Noch an diesem Abend wollte er ein großes Feuer anzünden, um dem Volk im Tal ein Zeichen zu senden.
Nach Einbruch der Dämmerung war es soweit: er steckte mit einem Streichholz den Holzstoß an.
Riesige Flammen schlugen zum Himmel hinauf und verbreiteten einen lodernd hellen Schein.
Viele kleine Funken sprangen aus der Glut, weil der alte Mann ständig Zweige und Ästen nachlegte.
Unten im Dorf konnte man das helle Feuer sehen.
Neugierig kamen alle Menschen aus ihren Häusern und schauten erstaunt zum Gipfel des hohen Berges.
Sie konnten ihren Augen nicht trauen, dass gerade von der Hütte des alten grimmigen Mannes ein solcher Glanz ausging.
Eilig rannten sie in ihre Häuser und suchten alle Fackeln, Laternen und Kerzen zusammen,
die sie finden konnten. Gemeinsam machten sie sich auf den weiten Weg zum Gipfel.
Schon während des Aufstieges begannen die Menschen wieder miteinander zu reden.
Als sie endlich oben angelangt waren, entzündeten sie alle mitgebrachten Leuchten an dem goldenen Feuer.
Dadurch entstand ein riesiges Lichtermeer, das eine wunderbare Wärme verbreitete.
Aus lauter Glück fingen alle an zu singen und zu tanzen. So vergingen vie-le Stunden und mit großer Freude
und Begeisterung erzählten sie sich von den schönen Festen, die sie einst feierten.
Erst als das Feuer niedergebrannt war, machten sie sich wieder auf den Heimweg.
Müde, aber überglücklich über das wiedergefundene Licht kamen sie in den frühen Morgenstunden im Tal an.
Sofort schenkten sie ihre Kerzen an die Kranken und Alten, die den weiten Weg nicht mitgehen konnten, weiter.
Und auf einmal kehrten auch die Sonnenstrahlen in ihre Gesichter zurück.
In den folgenden Tagen hörte man wieder das fröhliche Lachen und Geschwätz in den
Straßen und auf den Plätzen. Keiner saß mehr alleine zu Hause.
Jeder war unterwegs, um seinen alten Freunden und Bekannten eine Freude zu bereiten.
Sehr viele Kerzen wurden in den ersten Tagen weitergegeben. Es ist kaum zu glauben,
aber die Lichter gingen niemals aus. Denn mit jedem verschenkten Licht ging ein neues auf und
dadurch erstrahlte das Dorf alsbald in seinem alten Glanz.
Was jedoch mit dem kleinen alten Mann auf dem Gipfel des weißen Berges geschehen ist, weiß heute keiner mehr.
Maria Rößler

für euch und eure Familien und alle Kranken sollen schnell wieder gesund werden. Gute Besserung
_________________
Grüße von Gabi

Mein Patchwork Onlineshop

Wer etwas will, findet Wege
Wer etwas nicht will, findet Gründe


Zuletzt bearbeitet von Gabi am 17.12.2019, 18:22, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Website dieses Benutzers besuchen
Werbung
Registrieren oder Einloggen, um Werbung auszublenden





BeitragVerfasst am: 15.12.2019, 00:01    Titel: Werbung



Nach oben
Eris



Anmeldungsdatum: 29.03.2010
Beiträge: 2357
Wohnort: Mecklenburg-Vorpommern, Lewitz

BeitragVerfasst am: 15.12.2019, 09:56    Titel:

danke für das schöne Türchen!

ich wünsche Euch allen einen schönen 3. Advent,
liebe Grüße von
Doro
_________________
Start where you are. Use what you have. Do what you can. (Arthur Ashe)

***I am serious, and don’t call me Shirley.***
Nach oben
kesseschere



Anmeldungsdatum: 30.01.2008
Beiträge: 10140
Wohnort: Euskirchen

BeitragVerfasst am: 15.12.2019, 09:57    Titel:

Tolles Türchen vielen Dank drück
Gabi in dem Nutella Plätzchen Rezept steht in der Zutaten Liste nichts von Kalorien totlach totlach
Eine sehr schöne und zugleich rührende Geschichte
@ all einen schönen 3. Advent
_________________
Lg. Marita scherchen
Nach oben
Website dieses Benutzers besuchen
Kiki Mum



Anmeldungsdatum: 16.03.2019
Beiträge: 105
Wohnort: Burgoberbach

BeitragVerfasst am: 15.12.2019, 11:03    Titel:

Ich kann mich nur wiederholen, wunderbar. Vielen dank Barbara
_________________
Noch kein Zusammenhang erkennbar, aber ich bleib daran und geb nicht auf…
Nach oben
Tigerface



Anmeldungsdatum: 26.04.2019
Beiträge: 593
Wohnort: Geldern

BeitragVerfasst am: 15.12.2019, 11:43    Titel:

kesseschere hat Folgendes geschrieben:
Tolles Türchen vielen Dank drück
Gabi in dem Nutella Plätzchen Rezept steht in der Zutaten Liste nichts von Kalorien totlach totlach
Eine sehr schöne und zugleich rührende Geschichte
@ all einen schönen 3. Advent


wieso? werden Kalorien grammweise zugefügt und eingebacken?

muhahaha
_________________
Lieber Gruß Annette
----------------------------
Ignoranz tötet!
Nach oben
Allysonn



Anmeldungsdatum: 02.05.2011
Beiträge: 994

BeitragVerfasst am: 15.12.2019, 12:38    Titel:

Tigerface hat Folgendes geschrieben:
kesseschere hat Folgendes geschrieben:
Tolles Türchen vielen Dank drück
Gabi in dem Nutella Plätzchen Rezept steht in der Zutaten Liste nichts von Kalorien totlach totlach
Eine sehr schöne und zugleich rührende Geschichte
@ all einen schönen 3. Advent


wieso? werden Kalorien grammweise zugefügt und eingebacken?

muhahaha


Natürlich nicht! Die kommen zwar zu Beginn mit rein, als Geschmacks-Träger, aber beim Backen verdampfen die dann zum großen Teil. Und die paar, die noch in so einem Plätz oder Kekschen drinnen sind, kriegt man leicht raus: Zerbrich das Dingelchen und schon können sie verdampfen - bei Keksen sagt man "verduften", weil die Kekskalorien einen ganz speziellen leckerigen keksigen Duft haben... Deshalb sind Kekse mit starkem tollem Duft am Kalorienärmsten.

Beachtet bitte außerdem: Kekse haben nur sehr wenig Vitamine. Man muss sehr viele davon essen, um den Vitaminhaushalt im guten Bereich zu halten!


_________________
Guten Morgen, Jane! (Mein BabyJane) 0-0-0-0-0
Nach oben
Kolibri



Anmeldungsdatum: 07.11.2015
Beiträge: 499
Wohnort: zwischen M und EBE und ED

BeitragVerfasst am: 15.12.2019, 12:57    Titel:

Allysonn hat Folgendes geschrieben:
Tigerface hat Folgendes geschrieben:
kesseschere hat Folgendes geschrieben:
Tolles Türchen vielen Dank drück
Gabi in dem Nutella Plätzchen Rezept steht in der Zutaten Liste nichts von Kalorien totlach totlach
Eine sehr schöne und zugleich rührende Geschichte
@ all einen schönen 3. Advent


wieso? werden Kalorien grammweise zugefügt und eingebacken?

muhahaha


Natürlich nicht! Die kommen zwar zu Beginn mit rein, als Geschmacks-Träger, aber beim Backen verdampfen die dann zum großen Teil. Und die paar, die noch in so einem Plätz oder Kekschen drinnen sind, kriegt man leicht raus: Zerbrich das Dingelchen und schon können sie verdampfen - bei Keksen sagt man "verduften", weil die Kekskalorien einen ganz speziellen leckerigen keksigen Duft haben... Deshalb sind Kekse mit starkem tollem Duft am Kalorienärmsten.

Beachtet bitte außerdem: Kekse haben nur sehr wenig Vitamine. Man muss sehr viele davon essen, um den Vitaminhaushalt im guten Bereich zu halten!



Herrlich! muhahaha muhahaha muhahaha

@Gabi: Danke für das Türchen!
_________________
Herzliche Grüße
Ilonka

Meine Nähmaschine ist geduldiger als ich.
Nach oben
Vera



Anmeldungsdatum: 01.01.2014
Beiträge: 2439
Wohnort: Hoyerswerda

BeitragVerfasst am: 15.12.2019, 13:15    Titel:

Danke für das schöne Türchen
mit dem tollen Rezept! Wink

Kalorien ... hhmm ... sind das nicht die Teile,
die Bekleidungsstücke über Nacht schrumpfen lassen?


Allen einen schönen 3. Advent.
_________________
Mit einem Gruß von mir!



Mein Vorsatz für 2020:

Spaß haben!!!

(... und die Wochen- und Monatsblöcke aus 2019 zu Tops nähen.)
Nach oben
AIM-Name
Gabi
Moderatorin


Anmeldungsdatum: 14.03.2006
Beiträge: 20149
Wohnort: Boos bei Memmingen

BeitragVerfasst am: 15.12.2019, 13:26    Titel:

Allysonn hat Folgendes geschrieben:
Tigerface hat Folgendes geschrieben:
kesseschere hat Folgendes geschrieben:
Tolles Türchen vielen Dank drück
Gabi in dem Nutella Plätzchen Rezept steht in der Zutaten Liste nichts von Kalorien totlach totlach
Eine sehr schöne und zugleich rührende Geschichte
@ all einen schönen 3. Advent


wieso? werden Kalorien grammweise zugefügt und eingebacken?

muhahaha


Natürlich nicht! Die kommen zwar zu Beginn mit rein, als Geschmacks-Träger, aber beim Backen verdampfen die dann zum großen Teil. Und die paar, die noch in so einem Plätz oder Kekschen drinnen sind, kriegt man leicht raus: Zerbrich das Dingelchen und schon können sie verdampfen - bei Keksen sagt man "verduften", weil die Kekskalorien einen ganz speziellen leckerigen keksigen Duft haben... Deshalb sind Kekse mit starkem tollem Duft am Kalorienärmsten.

Beachtet bitte außerdem: Kekse haben nur sehr wenig Vitamine. Man muss sehr viele davon essen, um den Vitaminhaushalt im guten Bereich zu halten!


Vielen herzlichen Dank für diese treffende Erklärung. muhahaha
Endlich mal jemand, der das gescheit auf den Punkt bringen kann. drück Ich werde das in Zukunft berücksichtigen und immer gleich das doppelte Rezept backen. Laughing
Einfach köstlich, liebe Allysonn. Laughing Laughing
_________________
Grüße von Gabi

Mein Patchwork Onlineshop

Wer etwas will, findet Wege
Wer etwas nicht will, findet Gründe
Nach oben
Website dieses Benutzers besuchen
Tigerface



Anmeldungsdatum: 26.04.2019
Beiträge: 593
Wohnort: Geldern

BeitragVerfasst am: 15.12.2019, 17:48    Titel:

und außerdem sind Kakaobohnen doch pflanzlich? Folglicherweise ist Schokolade also Obst!
_________________
Lieber Gruß Annette
----------------------------
Ignoranz tötet!
Nach oben
Werbung
Registrieren oder Einloggen, um Werbung auszublenden





BeitragVerfasst am: 15.12.2019, 17:48    Titel: Werbung



Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Patchwork - und Quiltforum Foren-Übersicht -> Adventskalender -> Adventskalender 2019 Gehe zu Seite 1, 2  Weiter

Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  

ImpressumImpressum | Datenschutz


Sitemap | Reißverschlüsse: reissverschluss-laden.de | Partner
SEO by Tosh:IM
CrackerTracker © 2004 - 2020 CBACK.de

Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group Deutsche Übersetzung von phpBB.de