Logo

Patchwork - und Quiltforum

Forum für alle Themen rund um Patchwork und Quilts


 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
     Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 
Nützliches
Patchworklexikon
Terminkalender
Smileygenerator

Für Mitglieder
Bilder hochladen
Patchworkchat

Links
Patchwork - Anleitungen
Patchwork - Oase
MeinStoffpaket



Neuigkeiten von dem neuen Kinderhospiz Sternenland




 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Patchwork - und Quiltforum Foren-Übersicht -> Patchwork hilft -> Quilts für Kinderhospiz
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  
Vorheriges Thema anzeigen: TOP von Häuser und Bäume ist fertig
Nächstes Thema anzeigen: Wolkenquilt-ein Gescheinschaftsprojekt  
Autor Nachricht
aschaumi



Anmeldungsdatum: 18.10.2007
Beiträge: 1306

BeitragVerfasst am: 08.06.2011, 14:29    Titel: Neuigkeiten von dem neuen Kinderhospiz Sternenland

Früher war es das Hospiz Königskinder und nun neu gegründet Sternenland.
Hier als Erstes mal die Pressemitteilung

P R E S S E M I T T E I L U N G

„Sternenland“ nun eingetragener Verein
Das ambulante Kinderhospiz setzt seine Arbeit im Münsterland fort

Münsterland. Anna Pein und 19 Ehrenamtliche, die zusammen „Sternenland“ gegründet haben, sind froh über die Eintragung und Anerkennung der Gemeinnützigkeit, denn nun können sie sich mit der Bitte um Spenden und Förderer an die Öffentlichkeit wenden, um ihre Hilfsangebote langfristig sicherstellen zu können.

Der Kinderhospizdienst Sternenland e.V. basiert auf drei Schwerpunkten: Das ambulante Kinderhospiz sowie die Trauer- und Traumaarbeit. Zu den etablierten Aufgaben von Sternenland e.V. gehört zunächst ganz wesentlich die verlässliche Begleitung von Familien mit einem lebensverkürzt erkrankten Kind vom Tag der Diagnose bis weit über den Tod des Kindes hinaus. Dazwischen liegen oft viele Jahre. Erfahrene und speziell geschulte Ehrenamtliche, die Familienbegleiter, sorgen in dieser schweren Lebenssituation für Entlastung.

Der weitere Schwerpunkt ist die Trauerarbeit mit Kindern und Jugendlichen, die den Tod eines Familienmitgliedes verarbeiten müssen, sowie die Trauerarbeit mit verwaisten Eltern und Großeltern. Geplant ist die Errichtung eines Trauerzentrums. „Trauerarbeit ist harte Arbeit für Betroffene. Da braucht man sehr viel Empathie, aber auch die Rahmenbedingungen müssen stimmig sein“, ist sich das Team im Sternenland einig. Die bestehenden Trauergruppen, auch die Kinder-Trauergruppe, sind offene Gruppen und finden regelmäßig statt. Betroffene werden jederzeit herzlich aufgenommen.

„Sternenland e.V.“ bietet außerdem fachliche Begleitung bei der Bewältigung von traumatischen Erlebnissen an. „Hier konnten wir eine Lücke schließen“, so Anna Pein. „Nicht selten kommt der Tod eines Kindes oder Elternteils plötzlich durch Unfall, Gewalteinwirkung oder Selbsttötung. Es stehen sowohl Kinder und Jugendliche als auch Eltern in solch unfassbaren Situationen völlig hilflos da“. Die Notfallseelsorge oder die Krisenintervention stehen an erster Stelle. Sternenland leistet die langfristige Nachsorge und begleitet diese kleinen und großen Menschen, so lange sie diese Begleitung brauchen oder überbrücken gemeinsam die Zeit bis zu einem freien Therapieplatz. „Wir bieten sozusagen die „zweite Hilfe für verletzte Seelen“ , so Pein.

Des Weiteren können betroffene Familien Rechtsberatung in Anspruch nehmen, wenn sie Probleme mit ihrer Krankenkasse oder Sozialversicherung haben. Ebenso bietet „Sternenland e.V.“ Unterstützung bei der Gestaltung von Beerdigungen, sofern Kinder betroffen sind oder wenn Kinder jemanden aus ihrer Kernfamilie durch den Tod verloren haben. Auch gehen ehrenamtlich Mitarbeitende von Sternenland in Kindergärten und Schulen, um mit Kindern/Jugendlichen über Themen wie Sterben, Tod und Trauer zu sprechen.

Um diesen wichtigen Aufgaben in ruhiger Atmosphäre gerecht werden können, suchen die ehrenamtlich Mitarbeitenden mit Anna Pein noch Räumlichkeiten – einen festen Standort im Münsterland mit etwas Grün drum herum.

Es werden Paten, Sponsoren und Förderer gesucht, die die Arbeit vom Kinderhospizdienst Sternenland e.V. mittragen. Finanzielle Unterstützung erbittet das Team „Sternenland“ auf das Spendenkonto : Volksbank Münster, BLZ 401 600 50, Konto-Nr. 940 9400. Für Betroffene sind sämtliche Angebote kostenfrei.

Und nun noch ein Teil einer privaten Mail an mich die den Domquilt betrifft


Ich werde jetzt auch den Dom-Quilt in Angriff nehmen, nachdem nun alle wissen, dass es Sternenland gibt................... Wenn also die Domfreunde sich ggf. nicht entscheiden können möchte ich ihnen vorschlagen, ein Projekt von uns mit dem Erlös des Domquilts zu fördern. D.h. dann brauchen sie nicht ständig Sternenland zu unterstützen, sondern lediglich ein Projekt. Sie sind dann frei, zu unterstützen, wen auch immer sie wollen. Ich hoffe, dass Ihr mit dieser Idee einverstanden seid. Vielleicht ergibt sich dann nochmal das ein oder andere gemeinsame Projekt?!
_________________
LG
Anette

www.anettes-quiltbox-forum.de
Nach oben
Website dieses Benutzers besuchen
Werbung
Registrieren oder Einloggen, um Werbung auszublenden





BeitragVerfasst am: 08.06.2011, 14:29    Titel: Werbung



Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Patchwork - und Quiltforum Foren-Übersicht -> Patchwork hilft -> Quilts für Kinderhospiz

Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  

ImpressumImpressum | Datenschutz


Sitemap | Reißverschlüsse: reissverschluss-laden.de | Partner
SEO by Tosh:IM
CrackerTracker © 2004 - 2021 CBACK.de

Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group Deutsche Übersetzung von phpBB.de