Logo

Patchwork - und Quiltforum

Forum für alle Themen rund um Patchwork und Quilts


 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
     Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 
Nützliches
Patchworklexikon
Terminkalender
Smileygenerator

Für Mitglieder
Bilder hochladen
Patchworkchat

Links
Patchwork - Anleitungen
Patchwork - Oase
MeinStoffpaket



Hab auch Singer-Virus ...




 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Patchwork - und Quiltforum Foren-Übersicht -> Zubehör -> Nähmaschinen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  
Vorheriges Thema anzeigen: Overlock was ist zu beachten?
Nächstes Thema anzeigen: vom Wertstoffhof ;) Singer Näma 632G  
Autor Nachricht
stoffluchs



Anmeldungsdatum: 18.07.2014
Beiträge: 354
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 25.08.2015, 10:45    Titel: Hab auch Singer-Virus ...

bei mir ist jetzt auch eine betagte Singer-Dame eingezogen. Smile Very Happy Laughing

Seit dem bekomme ich das doofe Grinsen nicht mehr aus dem Gesicht. Ich freue mich mächtig und habe mir das unbescheidene Ziel gesetzt diese Lady ans arbeiten zu kriegen.

Handrad und Antriebsrad lassen sich einwandfrei drehen, aber der Antriebsrieben fehlt. Die Schubfächer klemmen teilweise etwas und an einer fehltder Griff. Es ist sogar noch eine Nadel in der Maschine. Leider kein weiteres Zubehör und kein Benutzerhandbuch.

Daher interessiert es mich, wer von euch schon Erfahrungen mit diesen Maschinchen gesammelt hat und mir ein paar Tipps geben kann. Angefangen mit "womit reinige ich diese Maschine" über "wie muss der Holzaufsatz richtig auf dem Gussfuß sitzen" bis "wo bekomme ich evtl. Ersatzteile (Antriebsriemen)" habe ich noch etwa tausend Fragen zu diversen Details an der Maschine.
_________________
Herzliche Grüße

Britta


Zuletzt bearbeitet von stoffluchs am 01.07.2019, 21:30, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Werbung
Registrieren oder Einloggen, um Werbung auszublenden





BeitragVerfasst am: 25.08.2015, 10:45    Titel: Werbung



Nach oben
wolfana



Anmeldungsdatum: 09.06.2013
Beiträge: 129
Wohnort: Thüringen

BeitragVerfasst am: 25.08.2015, 13:20    Titel:

Hallöchen, Glückwunsch zu dem Oldtimer.

Bezüglich Antriebsriemen kann ich Dir einen Tip geben.
Vor anno dazumal hatte ich auch mal so eine alte Lady. Eine Phönix, total ausgeklappert, aber sie hat mir noch eine Weile mit selbst erfundenen Hilfsmitteln treue Dienste geleistet. Sie mußte dann aus Platzgründen weichen, nachdem ich mir meine erste "Elektrische" leisten konnte. Der Riemen war auch hinüber, Ersatz nirgends zu bekommen. Aber ich hatte eine Idee: ich hatte mir ein Stück von einem geflochtenen Wäscheseil angepasst und zweckentfremdet verwendet.
Die Seilenden vorsichtig über einer Kerze verschmelzen, damit nichts auftrudelt und natürlich schön straff spannen.

Hat wunderbar funktioniert. Very Happy

Ich wünsche Dir viel Spass mit Deiner Lady

LG Beate
Nach oben
chinaauge



Anmeldungsdatum: 28.10.2007
Beiträge: 1041
Wohnort: linker Niederrhein

BeitragVerfasst am: 25.08.2015, 14:13    Titel:

Diese Schwungriemen bzw. die Lederriemen kann man einzeln bestellen.
Manchmal einfach bei E..y, aber es gibt auch noch Händler, die Ersatzteile für alte Maschinen haben.

Diese Adresse habe ich mir mal abgespeichert, aber noch nicht gebraucht: http://www.textilmechanik.de/singer.html


Falls das auch unter das Werbeverbot gehört, bitte ich um Verzeihung, bitte löscht es dann.
_________________
Liebe Grüße, Claudia

Claudia patcht
Nach oben
NähLia



Anmeldungsdatum: 13.12.2010
Beiträge: 87
Wohnort: LK Traunstein

BeitragVerfasst am: 25.08.2015, 15:03    Titel:

Da ich mich auch gerade damit beschäftige, hier einige Infos.
Die Serien-Nr. der Maschine kannst du vorne rechts ablesen. Auf dieser Seite kannst du versuchen, Modell, Klasse, Herstellungsort und -Jahr heraus zufinden:
http://home.arcor.de/veritasklub/singer_serialnumber/seite01_index.htm

Hier gibts auch noch eine Möglichkeit:
http://www.sandman-collectibles.com/id-singer-machines.htm#15

Hier habe ich für meine Maschine die Gebrauchsanweisung gefunden:
http://needlebar.org/main/manuals/index.html

Es gibt hilfreiche Videos auf youtube, z.B. einfädeln, aufspulen, Schiffchen einlegen.....
Ich habe meine (von 1902) zum Laufen gebracht, ja sie näht!!

Viel Erfolg
_________________
Mein Motto: Aus Fehlern lernt man!

Liebe Grüße, NähLia
Nach oben
stoffluchs



Anmeldungsdatum: 18.07.2014
Beiträge: 354
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 25.08.2015, 19:53    Titel:

Vielen lieben Dank für eure Tipps. Ich bin wirklich für jede Hilfe dankbar. Die Links habe ich direkt abgespeichert und mich mal durchgeklickt. Nach der Seriennummernliste müsste die Maschine von 1869 sein. Die Seiten mit den Bedienungsanleitungen muss ich mir nochmal genauer in Ruhe ansehen, da ich noch nicht genau weiß, um welchen Typ Maschine es sich handelt. Nach der Internetseite mit den Singer-IDs sollte es eine frühes 15er Modell sein aber der Link zum Manual führt dann ins Leere.

Vielen Dank nochmal
_________________
Herzliche Grüße

Britta
Nach oben
stoffluchs



Anmeldungsdatum: 18.07.2014
Beiträge: 354
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 27.08.2015, 19:32    Titel:

Habe inzwischen was neues rausgefunden. Meine Nähmaschine ist gar keine Original Singer sondern eine "verbesserte Singermaschine" von Rast & Gasser, was meiner Freude jedoch keinen Abbruch tut. Man lernt halt nie aus. winke
_________________
Herzliche Grüße

Britta
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Patchwork - und Quiltforum Foren-Übersicht -> Zubehör -> Nähmaschinen

Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  

ImpressumImpressum | Datenschutz


Sitemap | Reißverschlüsse: reissverschluss-laden.de | Partner
SEO by Tosh:IM
CrackerTracker © 2004 - 2021 CBACK.de

Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group Deutsche Übersetzung von phpBB.de