Logo

Patchwork - und Quiltforum

Forum für alle Themen rund um Patchwork und Quilts


 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
     Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 
Nützliches
Patchworklexikon
Terminkalender
Smileygenerator

Für Mitglieder
Bilder hochladen
Patchworkchat

Links
Patchwork - Anleitungen
Patchwork - Oase
MeinStoffpaket



Baumwollsatin

Gehe zu Seite 1, 2  Weiter


 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Patchwork - und Quiltforum Foren-Übersicht -> Zubehör
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  
Vorheriges Thema anzeigen: Janome MC 8200 qc
Nächstes Thema anzeigen: Es gibt keine neueren Themen in diesem Forum.  
Autor Nachricht
Kleiner Faden



Anmeldungsdatum: 16.06.2010
Beiträge: 250
Wohnort: Nideggen

BeitragVerfasst am: 18.06.2010, 08:36    Titel: Baumwollsatin

Ich habe einige Meter schwarzen und roten Baumwollsatin bekommen, eignet sich dieser Stoff auch für Patchwork ?
_________________
Liebe Grüße
Marlies
Nach oben
Werbung
Registrieren oder Einloggen, um Werbung auszublenden





BeitragVerfasst am: 18.06.2010, 08:36    Titel: Werbung



Nach oben
Bonnie



Anmeldungsdatum: 03.09.2009
Beiträge: 6796

BeitragVerfasst am: 18.06.2010, 20:38    Titel:

Wird wahrscheinlich schwierig zu nähen sein, weil er rutschig ist, aber versuchen kannst du es, warum nicht? (außer ich verwechsle jetzt Baumwollsatin mit was anderem Embarassed )
_________________



Tu was du willst, aber schade niemandem!
Sylvias Bridal Sampler
Nach oben
nähspule



Anmeldungsdatum: 27.11.2008
Beiträge: 9522
Wohnort: Elbmarschen (das ist nördlich von HH)

BeitragVerfasst am: 18.06.2010, 21:36    Titel:

Würde ich auch so sagen, Bonnie. Ich denke ebenfalls, das es dieser rutschig, glänzende Stoff ist. Wenn Du Oberstofftransport hast, geht es eventuell ganz gut. Probier´s doch einfach aus und berichte uns davon.
_________________
Liebe Grüße,

Nana


Besuch mich doch mal auf: www.die-nana.de
(Shop, Quilt-Service, Kurse & mehr)
Nach oben
Website dieses Benutzers besuchen
Zora



Anmeldungsdatum: 15.11.2006
Beiträge: 216
Wohnort: Hannover

BeitragVerfasst am: 19.06.2010, 11:20    Titel:

Ich denke, Baumwollsatin würde schöne Effekte in einer Patchworkarbeit ergeben, weil er so schön schimmert. Ich würde allerdings mit viel Geduld arbeiten und großzügige Nahtzugaben geben. Der Stoff kann ziemlich fransen.
Ich habe mal eine Stola draus genäht und mit vielen Nadeln ging das auch ohne Obertranspoteur.

Viel Erfolg und zeig deine Ergebnisse
_________________
+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-
Zora
Nach oben
Kleiner Faden



Anmeldungsdatum: 16.06.2010
Beiträge: 250
Wohnort: Nideggen

BeitragVerfasst am: 19.06.2010, 11:26    Titel:

Ich als blutiger Anfänger, lasse wohl besser mal die Fnger davon Wink
Es wäre zu schade, das ich den Stoff zerschnippel und er dann doch in der Tonne landet Crying or Very sad
_________________
Liebe Grüße
Marlies
Nach oben
Dilldappen



Anmeldungsdatum: 17.02.2018
Beiträge: 110
Wohnort: Sauerland

BeitragVerfasst am: 16.04.2018, 16:28    Titel:

Ich möchte einen Hexagon-Quilt in EPP lieseln. Aus einem Baumwollstoff könnte ich viele der Hexagone schneiden, da er ein schönes unregelmäßiges Muster hat. Allerdings ist es ein Baumwolle-Satin. Nachdem ich den Austausch zum Maschinennahen mit Satin hier gelesen habe, kommen mir nun Bedenken. Wer hat da welche Erfahrungen mit Satin beim Lieseln gemacht?
_________________
Liebe Grüße
Roswitha daumen hoch

Wir können die Windrichtung nicht bestimmen, aber wir können die Segel setzen.
Nach oben
doro-patch



Anmeldungsdatum: 18.11.2008
Beiträge: 552
Wohnort: nahe Aschaffenburg

BeitragVerfasst am: 16.04.2018, 17:20    Titel:

Satin ist in der Regel ein Stoff mit einer eher glänzenden Oberfläche und einer matten Rückseite. Das kommt von der Webart her, der Satinbindung. Sie sorgt für diese glatte Oberfläche.
Die Rutschigkeit wird aber auch davon bestimmt aus welchem Material der Satin gewebt wird. Wird er aus Seide, Viskose oder Kunstfasern gewebt, die von Natur aus schon rutschig sind, dann wird auch der Satin sehr rutschig.
Baumwolle ist von Natur aus aber ein etwas rauherer Stoff und daher ist ein Baumwollsatin in der Regel nicht ganz so rutschig und hat auch wenn es ein Satin ist eine leicht matte Oberfläche.

Übrigens verwenden viele die Stoffe selber färben dafür Baumwollsatin (Die Stoffe von Heide Stoll-Weber sind aus Baumwollsatin). Und da klappt das Nähen dann ja auch.

Ob er stark franst oder nicht hängt davon ab, wie dicht er gewebt ist. Je lockerer er gewebt ist, desto mehr franst er auch.

Du kannst zunächst einmal eine Daumenprobe machen. Dabei nimmst du den Stoff möglichst fest in die Hände und legst deine Daumen möglichst Dicht an einer Stelle in Fadenlaufrichtung auf den Stoff. Danach schiebst Du mit den Daumennägeln den Stoff nach rechts und links weg. Das kannst Du für beide Webrichtungen machen. Läßt sich der Stoff leicht wegschieben, dann wird er auch schnell fransen, weil er locker gewebt ist. Lassen sich die Fäden nur wenig bis gar nicht verschieben, dann ist er dicht gewebt und wird auch nicht so stark fransen. (Das gilt übrigens auch für andere Stoffe.)

Ist der Stoff ein reiner Baumwollsatin? Das kannst Du auch prüfen. Mit einer Brennprobe. Ein paar Fasern oder ein schmales Reststreifenchen von dem Stoff anzünden. Baumwolle verbrennt fast vollständig und riecht nach verbranntem Papier. Ist ein Kunstfaseranteil drin, dann gibt es harte schwarze Rußbrösel.

Letztendlich würde ich mal ein kleines Projekt daraus ausprobieren, z. B. eine Tasche oder ein Kissen. Dabei wirst Du merken, ob Du mit dem Stoff zurecht kommst oder nicht. Muß ja nicht gleich die große Bettdecke für ein Doppelbett sein.
Nach oben
Dilldappen



Anmeldungsdatum: 17.02.2018
Beiträge: 110
Wohnort: Sauerland

BeitragVerfasst am: 16.04.2018, 21:36    Titel:

Doro-patch, vielen Dank für deine Hinweise.
Ich habe den Satin mit anderen Stoffen gewaschen. Beim Bügeln kam er mir doch etwas dick vor. Den Brenntest habe gemacht - es ist reine Baumwolle. Ich überlege noch, ob ich den Stoff wirklich nehme, wegen der Dicke. idee
_________________
Liebe Grüße
Roswitha daumen hoch

Wir können die Windrichtung nicht bestimmen, aber wir können die Segel setzen.
Nach oben
doro-patch



Anmeldungsdatum: 18.11.2008
Beiträge: 552
Wohnort: nahe Aschaffenburg

BeitragVerfasst am: 16.04.2018, 21:54    Titel:

Das kann schon sein das Baumwollsatin etwas dicker ist. Das kommt auch von der Webart. Durch diese können die Fäden fester aneinandergeschoben werden und das Gewebe ist dadurch dichter und schwerer.
Nach oben
Bastelhexe



Anmeldungsdatum: 03.05.2012
Beiträge: 3482
Wohnort: Bad Arolsen

BeitragVerfasst am: 17.04.2018, 07:48    Titel:

Wieder was dazugelernt. Vielen Dank, Doro, für die tolle Erklärung.
_________________
Liebe Grüße



"Lernen ist wie rudern gegen den Strom - wer aufhört, treibt zurück."

Mein Blog
Nach oben
Website dieses Benutzers besuchen
Werbung
Registrieren oder Einloggen, um Werbung auszublenden





BeitragVerfasst am: 17.04.2018, 07:48    Titel: Werbung



Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Patchwork - und Quiltforum Foren-Übersicht -> Zubehör Gehe zu Seite 1, 2  Weiter

Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  

ImpressumImpressum | Datenschutz


Sitemap | Reißverschlüsse: reissverschluss-laden.de | Partner
SEO by Tosh:IM
CrackerTracker © 2004 - 2018 CBACK.de

Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group Deutsche Übersetzung von phpBB.de