Logo

Patchwork - und Quiltforum

Forum für alle Themen rund um Patchwork und Quilts


 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
     Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 
Nützliches
Patchworklexikon
Terminkalender
Smileygenerator

Für Mitglieder
Bilder hochladen
Patchworkchat

Links
Patchwork - Anleitungen
Patchwork - Oase
MeinStoffpaket



05.01.2011




 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Patchwork - und Quiltforum Foren-Übersicht -> Kreativecke -> Zabanja's Roman
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  
Vorheriges Thema anzeigen: 03.01.2011
Nächstes Thema anzeigen: 06.01.2011  
Autor Nachricht
Zabanja



Anmeldungsdatum: 17.11.2010
Beiträge: 1278
Wohnort: Wien

BeitragVerfasst am: 05.01.2011, 19:10    Titel: 05.01.2011

Warum haben eigentlich meine Kids Ferien, mein Mann Urlaub und ich nix als Stress?? Ich find das gemein!!! Ich komm zu gar nichts momentan.

Zum Glück müsst ihr hier aber nicht warten, ich hab ja noch ein paar Kapitel vorbereitet...



Zunächst begannen sie damit, uns nicht mehr in all jenen Dingen zu fragen, die es zu entscheiden galt – und wir freuten uns darüber, zeugte es doch von einem gewissen Maß an Selbständigkeit. Auch dass sie sich mehr und mehr in unsere Territorien hinein ausbreiteten veranlasste uns nicht zur Sorge. Die Welt war schließlich groß genug für alle und wenn wir aufeinander Rücksicht nahmen, dann hatte jeder das, was er zum Leben brauchte.
Den Menschen war das jedoch nicht genug. Sie wollten mehr. Als erstes begannen sie damit, mehr zu jagen, als sie zum Leben benötigten und rotteten dabei etliche Spezies aus. Dass sie uns dabei die Lebensgrundlage nahmen, störte sie nicht weiter. Wir sahen es mit Besorgnis, hofften aber noch darauf, dass sie vernünftig wurden und ihre Fehler einsahen. Vergebens.
Bald darauf begannen sie, in ihrer Gier nach Metallen und Erzen die Erde auszubeuten und zu vergiften. Da wurde es uns doch langsam zuviel und wir stellten sie zur Rede – aber zu diesem Zeitpunkt war es bereits zu spät: Sie ließen sich von uns nichts mehr sagen. Längst schon hatten sie gemerkt, dass wir – geschwächt durch den Verlust unserer Hauptnahrungsquellen – wesentlich leichter zu besiegen waren, als die Jahrtausende zuvor und sie griffen uns an.
Überrascht von dieser Reaktion blieb uns nur die Flucht, denn ihren neuen Waffen gegenüber waren wir vorläufig machtlos. Innerhalb weniger Jahrhunderte dezimierten sie unsere Art, bis nur noch ein paar Hundert übrig geblieben waren. Diese wenigen, von denen teils noch in den Legenden zu hören ist, nennt man bis heute ‚die Alten’.
Die Alten setzten sich zusammen und begannen Pläne zu schmieden, wie man der Menschheit, die die Erde – sollte sie so weitermachen wie bisher – innerhalb kürzester Zeit zugrunde richten würde, Einhalt gebieten könne. Schließlich einigten sie sich darauf, sie gezielt zu bejagen – allerdings mit Einschränkungen: Vampire durften nur noch nachts unterwegs sein und die Garou sich lediglich in den Vollmondnächten ihrer tierischen Seite ergeben. Somit sollte verhindert werden, dass die Alten den Spieß umdrehten und nun die Menschen ausrotteten.
Weiter schworen sie, dass weder Vampire noch Garou sich gegenseitig angriffen, wie es in der Vergangenheit ab und zu passiert war. Jegliche weitere Schwächung musste unbedingt verhindert werden.
Als Zeichen dieses Bundes, wurde alles mit Blut auf Pergament niedergeschrieben und zu einem Buch zusammengefasst, das sie den ‚Codex’ nannten. Jeder, der sich nicht daran hielt oder gar seine Rasse verriet, war des Todes.
Der Ort, an dem der Codex verwahrt wurde, war streng geheim und nur die Wächter, die sich aus Abgesandten beider Rassen zusammensetzten, wussten, wo dieser Ort genau lag.

Mit der Zeit erholten sich die Alten von der Niederlage durch die Menschen. Sie hielten sich streng an den Codex, was dazu führte, dass Vampire sich bald nur noch nachts draußen aufhalten konnten, wollten sie von der Sonne nicht verbrannt werden. Die Wölfe dagegen waren so auf den Vollmond fixiert, dass sie schließlich glaubten, sich nur noch dann verwandeln zu können, wenn dieser rund am Himmel stand. Dann allerdings verloren die meisten von ihnen auch die Kontrolle über ihr Handeln und wurden zu reißenden Bestien, die Freund nicht mehr von Feind unterscheiden konnten, was für die Vampire zu einer ernsten Gefahr wurde.
Anscheinend fanden sie dafür aber eine Lösung, denn dies war nicht der Auslöser für den Krieg zwischen unseren Rassen. Dieser war viel simpler, viel banaler...
Der Codex wurde gestohlen – die Wächter getötet und es sah für die Vampire so aus, als wären es die Garou gewesen. Anders herum natürlich genauso: Die Werwölfe glaubten, die Vampire hätten sie verraten.
Die Menschen profitierten davon und es sollten noch viele Jahrhunderte vergehen, bis endlich herauskam, dass eine kleine Gruppe Menschen herausgefunden hatte, wo unser Codex versteckt worden war. Wie es ihnen gelungen war, die Wächter zu töten und ihn zu stehlen, das weiß niemand und inzwischen waren die Fronten so verhärtet, dass keiner dem anderen vergeben wollte. Mehr brauche ich wohl nicht zu erzählen, die jetzige Situation ist allgemein bekannt.

_________________
Alles Liebe
Petra



Eine halbe Wahrheit ist eine ganze Lüge
Nach oben
Werbung
Registrieren oder Einloggen, um Werbung auszublenden





BeitragVerfasst am: 05.01.2011, 19:10    Titel: Werbung



Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Patchwork - und Quiltforum Foren-Übersicht -> Kreativecke -> Zabanja's Roman

Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  

ImpressumImpressum | Datenschutz


Sitemap | Reißverschlüsse: reissverschluss-laden.de | Partner
SEO by Tosh:IM
CrackerTracker © 2004 - 2020 CBACK.de

Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group Deutsche Übersetzung von phpBB.de