Logo

Patchwork - und Quiltforum

Forum für alle Themen rund um Patchwork und Quilts


 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
     Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 
Nützliches
Patchworklexikon
Terminkalender
Umrechner für Inch und Yard
Empfohlene Seiten
Smileygenerator

Für Mitglieder
Bilder hochladen
Patchworkchat
Designwände

Links
Patchworksuche.de: Die Patchwork - Suchmaschine
Patchwork - Anleitungen
Patchwork - Oase
Stoffpaketeshop



Fotoanleitung = Mitget Block 25

Gehe zu Seite 1, 2  Weiter


 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Patchwork - und Quiltforum Foren-Übersicht -> Techniken und Anleitungen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  
Vorheriges Thema anzeigen: Ordner mit Stoff beziehen
Nächstes Thema anzeigen: Schmetterling aus Hexagons  
Autor Nachricht
taschenbiene
Gast





BeitragVerfasst am: 19.03.2007, 15:55    Titel: Fotoanleitung = Mitget Block 25

Hier stellt trivoli_quilt die Anleitung rein
Nach oben
Werbung
Registrieren oder Einloggen, um Werbung auszublenden





BeitragVerfasst am: 19.03.2007, 15:55    Titel: Werbung



Nach oben
trivoli_quilt
Moderatorin


Anmeldungsdatum: 19.06.2006
Beiträge: 17398

BeitragVerfasst am: 19.03.2007, 16:20    Titel:

Vielen Dank Erika - es gibt bestümmt mehrere Möglichkeiten, diesen schöönen Block zu nähen - dies hier ist eine Variante von viiielen, aber meine Lieblingsmethode. Ich nähe auf ganz normales Papier. Vorab grundsätzliches: Der Block selbst ist in Originalgröße - und das Pattern kann sofort verarbeitet werden.

Mein Lieblingsmaterial für diese schöne Paper-Foundation-Methode:

- ein kleines Inch-Lineal
- ein Stückl Pappe (bei mir ist es meine Lieblingspostkarte)
- ein Nahtzugaben-Abstands-Lineal, das Add-on-Lineal, dieses Lineal hat eine kleine erhöhte Kante und mißt exakt 1/4 inch. die Karte bzw. das Stükl Pappe dient lediglich dazu, das Lineal gegen die Kante anzustoßen, damit man exakt das überschüssige Stöffle abschneiden kann.

Wichtig: Die Stichlänge der Nähmaschine stelle ich auf "1", damit es später leichter ist, das Papier vom Stöffle zu lösen.


Und so gehe ich vor:

ich schnipple mit Schere oder Rollschneider die einzelnen Papierteile aus





für das Nähen der einzelnen Patches schneide ich Streifen von 1 1/2 Inch






Als Beispiel dient der rechte Patch-Blog



der orange-farbene Stoffstreifen wird mittig auf die Rückseite platziert - ich halte das Stückl Papier mit Stoff gegen das Licht, um zu schauen, dass wirklich das ganze Feld mit Stöffle abgedeckt ist



jetzt wird exakt auf das orange-farbene Stückl Stoff rechts auf rechts der HG-Stoff gelegt - wer mag steckt mit einer Flachstecknadel die Stöffle fest -



jetzt wird diese Einheit umgedreht - wir nähen "auf" der Línie - eine Nahtzugabe erhalten wir dann später automatisch durch das Anlegen des Kantenlineals.




als dann die Naht zu Ende genäht ist, schnipple ich den Faden ab und drehe diese Patch-Einheit um - dann die erste Naht leicht bügeln - oder mit dem Fingernagel glattstreichen.



Jetzt kommt meine Lieblingskarte und das Kantenlineal zum Einsatz:

Um eine exakte Nahtzugabe zu bekommen drehe ich also mein Patch-Teil um - wie schon erwähnt - und knicke das Papier exakt an der schwarzen Linie um (sprich die genähte Linie). Ich schmuggle jetzt als Stütze meine Karte unter das umgeknickte Papier. Sie hat lediglich die Funktion, dem Kantenlineal Halt zu geben ( flüster es schneidet sich dann einfach leichter mit dem Rollschneider) D.h. jetzt, da das Kantenlineal exakt an der Kante anstößt, kann man jetzt mit dem Rollschneider entlang des Lineals den überstehenden Stoff abscheiden.

Wer jetzt kein Kantenlineal hat, kann genauso gut diese Variante ausprobieren:

Exakt an der schwarzen Linie das Papier umknicken und mit dem Inch-Lineal in einem Abstand von 1/4 Inch entlang des Lineals abschneiden.

- Wie gesagt - es gibt verschiedene Varianten auf Papier zu nähen, dies ist halt meine Lieblingsvariante -



Umgedreht schaut es jetzt so aus:



Um das Patchteil jetzt zu vervollkommnen wird jetzt wieder rechts auf rechts ein Stückl HG-Stoff genommen und auf die genähte Einheit gelegt



wer mag steckt diese Einheit fest - ansonsten wird das Teil wieder gedreht, damit jetzt die nächste Linie abgesteppt werden kann

und das schaut jetzt wieder so aus:



Fäden werden wieder abgeschnitten, das Patchteil umgedreht - und die Naht leicht ausbügeln oder mit dem Fingernagel glattstreichen -

voilá, gleich ist´s geschafft, jetzt muß der Block nur noch auf das Maß begradigt werden und wir haben das erste Patchteil fertig



Und so schaut jetzt jetzt das erste Patchteil aus:




Ein kleiner Tipp für unseren Kulturtaschen-Wichtel,
die kein Inch-Lineal besitzen
---------------------------------------------------------


Sollte jemand jetzt kein Inch-Lineal besitzen, ist es auch möglich, ein cm-Lineal an das umgeknickte Papier anzulegen und 0,75 cm abzuschneiden.
Das Muster bleibt ja erhalten, weil ja auf der Linie genäht wird. Wichtig ist halt immer, dass ihr euer Maß einhaltet.

Uns ein fröhliches Sticheln.
_________________
Sonnige Grüße aus dem Taunus, Martina, TQ

Jane: 10-3-0-148


-----------------------------------
„Die Hoffnung ist der Regenbogen über dem herabstürzenden Bach des Lebens." (Friedrich Nietzsche)

--------------------------------


Zuletzt bearbeitet von trivoli_quilt am 19.03.2007, 18:29, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Hechicera



Anmeldungsdatum: 15.08.2006
Beiträge: 7472
Wohnort: Nähe Heidelberg

BeitragVerfasst am: 19.03.2007, 18:05    Titel:

Die anleitung ist klasse klatsch vielen dank Mr. Green

Ich hätte noch einen tip

Vor dem nähen die einzelnen vorlagen so auslegen wie der block am ende aussehen soll.
Und dann in jedes feld die farbe reinschreiben, die laut muster da sein soll. Ausmalen geht natürlich auch, aber das ist zum bügeln nichts, dann hat man am ende die farbe am bügeleisen kleben Confused

So tut man sich beim stoff auflegen und annähen viel leichter daumen hoch
_________________
Stress entsteht, wenn das Gehirn dem Körper verbietet,
jemandem in den Arsch zu treten, der es eigentlich verdient hat!!

@-->-->----


Silver Jane: 40-25-0-1431 Mein Baby Jane
Nach oben
Tina



Anmeldungsdatum: 12.01.2007
Beiträge: 2005
Wohnort: Nähe Göttingen

BeitragVerfasst am: 19.03.2007, 18:28    Titel: Kulturtaschen-Musterschnitt

Ich habe noch einen alten Pauspapier,legte man früher mit in die Schreibmaschine KENNT DAS NOCH JEMAND?HAHA!
Jedenfalls,läßt sich supernähen und ausreißen!
Danke für die tolle Anleitung!
LG Tina
_________________
alles wird gut..... Smile
Nach oben
Website dieses Benutzers besuchen
taschenbiene
Gast





BeitragVerfasst am: 19.03.2007, 20:08    Titel:

Hallo Martina's vielen Dank für eure Hilfe, Martina (trivoli_quilt) danke besonders dir das du auf die Schnelle die Bildanleitung genäht und auch hier eingestellt hast. drück drück drück drück
Nach oben
evarose



Anmeldungsdatum: 01.08.2006
Beiträge: 2272
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 20.03.2007, 23:54    Titel:

Hallo Martina,
Bitte, bitte laß mich nicht dumm sterben.
Du hast eine super Anleitung gemacht so versteht es bestimmt jeder!!
Aber damit hatte ich eigentlich noch keine Probleme - aber wie um Himmelswillen kommst du darauf das du Stoffstreifen in 1 1/2" schneiden mußt damit es dann passt. Bei meinen ganzen PP Proben verlor ich immer die Lust daran weil ich nie wußte wie groß man die Stoffstücke schneiden muß. Bei mir hat entweder immer eine Winzigkeit gefehlt oder ich mußte so viel wegschneiden das ich einfach dachte : das mir das zu teuer ist so viel Stoff wegzuschmeißen.
Gibt es da einen Trick wie man auf das ungefähre Maß kommt - oder hast du das Maß auch nur auf gut Glück gewählt??
_________________
Liebe Grüße Eva

Gehe Aufrecht wie die Bäume, lebe Dein Leben so stark wie die Berge. Sei sanft wie der Frühlingswind. Bewahre die Wärme der Sonne im Herzen und der große Geist wird immer bei dir sein! (Weisheit der Navajos)

... habe ab jetzt auch einen Blog


Silvia Bridal Sampler
Nach oben
Website dieses Benutzers besuchen
trivoli_quilt
Moderatorin


Anmeldungsdatum: 19.06.2006
Beiträge: 17398

BeitragVerfasst am: 21.03.2007, 07:48    Titel:

Evarose, bei diesem Muster habe ich mir die größte Fläche ausgesucht - sprich das Mitteldreieck - und noch etwas an Maße dazugegeben. Mit 1 1/2 inch war ich da auf der sicheren Seite.

Weißte, das ist nämlich auch das Problem, was du grad angesprochen hast. Wählst du deinen Stoffstreifen nämlich zu klein, kann es beim Anliegen passieren, dass die gewünschte Fläche nicht komplett mit Stoff ausgefüllt wird. Und wie du schon sagtest, dann bringt pp nämlich kein Spaß - trennen ist (fast) unmöglich - und das papier zerreißt dann - und schon ist der Spaßfaktor auf Stufe klein gestellt.

Evarose, um, wie du sagst, den Stoffabfall nicht so in die Höhe zu treiben, kann man - wenn du dir die Mühe machen möchtest, die Stoffteile so in ungefähr grob ausschneiden, wie die Flächen vorgeben. Und wirklich Stoff wegschmeißen, nee, das solltest wirklich nicht - dann mache doch bei unserem Briefmarken-Swap mit, da werden kleine Stöffle verarbeitet.

Aber jetzt zu unserem Block zurückzukommen, du kannst selbstverständlich diesen Block auch mit Schablone arbeiten, vielleicht liegt dir das ja besser. Probiere es einmal aus.
_________________
Sonnige Grüße aus dem Taunus, Martina, TQ

Jane: 10-3-0-148


-----------------------------------
„Die Hoffnung ist der Regenbogen über dem herabstürzenden Bach des Lebens." (Friedrich Nietzsche)

--------------------------------
Nach oben
evarose



Anmeldungsdatum: 01.08.2006
Beiträge: 2272
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 22.03.2007, 15:16    Titel:

Danke schön Trivoli - also ein Block liegt leider schon im Müll - aber der Ergeiz hat mich natürlich jetzt auch gepackt - ich werde es noch einmal probieren - vielleicht gelingt er ja dieses mal !! H O F F E N T L I C H !!!!
_________________
Liebe Grüße Eva

Gehe Aufrecht wie die Bäume, lebe Dein Leben so stark wie die Berge. Sei sanft wie der Frühlingswind. Bewahre die Wärme der Sonne im Herzen und der große Geist wird immer bei dir sein! (Weisheit der Navajos)

... habe ab jetzt auch einen Blog


Silvia Bridal Sampler
Nach oben
Website dieses Benutzers besuchen
F1-Quilter



Anmeldungsdatum: 17.03.2007
Beiträge: 45
Wohnort: Nürnberg

BeitragVerfasst am: 23.03.2007, 21:35    Titel:

Danke, danke, danke, die erste Anleitung dieser Art, die vielleicht auch ich verstehe. Aber vielleicht noch eine Frage einer unwissenden Anfängerin: Gibt es eine Druckversion dieser Anleitung. Ich finde es immer einfacher, wenn ich solche Anleitungen bei meiner Nähmaschine liegen habe (und der PC steht im anderen Zimmer Confused )

Liebe Grüße
Doris Halloween
_________________
Always look on the bright site of life
Nach oben
Gabi
Moderatorin


Anmeldungsdatum: 14.03.2006
Beiträge: 19394
Wohnort: Boos bei Memmingen

BeitragVerfasst am: 23.03.2007, 21:56    Titel:

Zum Ansehen vielleicht noch eine Anleitung in meinem Blog:
hier könnt ihr mal nachsehn
Vielleicht hilft euch das auch ein wenig weiter
Viel Spaß noch. Wink
_________________
Grüße von Gabi

Mein Patchwork Onlineshop
Stoffpaketeshop

Wer etwas will, findet Wege
Wer etwas nicht will, findet Gründe
Nach oben
Website dieses Benutzers besuchen
Werbung
Registrieren oder Einloggen, um Werbung auszublenden





BeitragVerfasst am: 23.03.2007, 21:56    Titel: Werbung



Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Patchwork - und Quiltforum Foren-Übersicht -> Techniken und Anleitungen Gehe zu Seite 1, 2  Weiter

Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  

ImpressumImpressum/Datenschutz


Sitemap | Reißverschlüsse: reissverschluss-laden.de | Partner
SEO by Tosh:IM
CrackerTracker © 2004 - 2017 CBACK.de

Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group Deutsche Übersetzung von phpBB.de